Schalke

Daniel Caligiuri wird Schalke lange verletzt fehlen

Schalkes Daniel Caligiuri wird gegen Hertha BSC behandelt. Er wurde später ausgewechselt.

Schalkes Daniel Caligiuri wird gegen Hertha BSC behandelt. Er wurde später ausgewechselt.

Foto: dpa

Gelsenkirchen  Mit Krücken verließ der Torschütze die Arena nach dem Pokalkrimi gegen Hertha. Nun gibt Schalke die Dauer von Caligiuris Zwangspause bekannt.

Der FC Schalke hat den 3:2-Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Hertha BSC tatsächlich teuer bezahlt. Daniel Caligiuri hat sich schwer verletzt und fällt knapp zwei Monate aus.

Am Mittwochmittag wurde bestätigt, was schon vorher befürchtet wurde. Daniel Caligiuri hat sich schwer verletzte. Der Schalke-Spieler zog sich gegen Hertha BSC nach einem Zweikampf mit Maximilian Mittelstädt eine Teilruptur des Innenbandes zu.

Wie der Verein mitteilte, wird Caligiuri voraussichtlich acht Wochen ausfallen. Der längerfristige Ausfall sorgt dafür, dass es nun eng wird auf der rechten Seite der Königsblauen. Denn dort spielte Caligiuri am Dienstagabend nur, weil Jonjoe Kenny im Training am Montag einen Bänderriss und eine Kapselverletzung im Sprunggelenk erlitt. Im kommenden Heimspiel gegen den SC Paderborn (Samstag, 15.30 Uhr) wird auch der Engländer in jedem Fall fehlen.

Vor dem Paderborn-Spiel: Sieben Spieler fehlen dem FC Schalke verletzt

Generell fehlen den Königsblauen derzeit sieben Spieler verletzungbedingt. Neben Caligiuri und Kenny können auch Suat Serdar, Weston McKennie (Sprunggelenksprobleme), Salif Sané (Reha nach Knie-OP), Benjamin Stambouli (Reha nach Fußbruch) und Markus Schubert (Patellasehnenreizung) nicht am Training teilnehmen.

Daher wird Schalke-Trainer David Wagner erneut improvisieren müssen, wenn das Schlusslicht aus Paderborn in die Arena kommt. Das Hinspiel gewann Schalke deutlich mit 5:1. Gegen Berlin gab es vier Änderungen in der Startelf (Jean-Clair Todibo, Nassim Boujellab, Alessandro Schöpf und Ahmet Kutucu durften von Beginn an ran). Gut möglich, dass auch gegen Paderborn nach dem kräftezehrenden Spiel auf mehreren Positionen getauscht wird.

Die Vorzeichen sind aber dennoch klar. Denn Schalke steht in der Heimtabelle auf Rang fünf, erst ein Spiel wurde in der Arena verloren. Und das gegen den Rekordmeister aus München.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben