Schalke

Domenico Tedesco traut Schalke die Champions League zu

E-Schalke-Trainer Domenico Tedesco

E-Schalke-Trainer Domenico Tedesco

Foto: Alexander Vilf / dpa

Gelsenkirchen.  Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco traut dem Klub in dieser Saison viel zu. Daran haben, sagt er in einem Interview, zwei Spieler Anteil.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In diesen Tagen hat Domenico Tedesco ein wenig mehr Zeit als im stressigen Alltag des Fußball-Trainers. Die Saison in der russischen Liga, in der Tedesco Spartak Moskau trainiert, pausiert bis März. Grund genug für den 34-jährigen Fußballlehrer über seinen Ex-Klub Schalke 04 zu sprechen. Dem Verein ist er nach wie vor eng verbunden. „Ich werde auf jeden Fall immer Schalke-Fan bleiben“, sagte Tedesco in einem Interview mit der Sport Bild (Mittwoch). Er sei ja auch Schalke-Mitglied geworden.

Riesige Enttäuschung bei Domenico Tedesco

Im März hatte sich Schalke nach der 0:7-Pleite in der Champions League von Tedesco getrennt. „Die Enttäuschung war riesig - und es war sehr emotional für mich“, sagte er. „Ich nutzte die zwei Stunden, um auf Wiedersehen zu sagen bei den Leute, die noch da waren.“

Die Königsblauen liegen derzeit auf Rang vier. Nach einem Jahr Abstinenz scheint es so, als könnte S04 wieder in den Europapokal einziehen, womöglich auch in die Champions League. Domenico Tedesco glaubt fest daran. „Die Chance, diese wieder zu erreichen, ist groß“, so der 34-Jährige.

Lob für Harit und Serdar von Tedesco

Helfen soll dabei Offensivkraft Amine Harit. „Er hat wieder in die Spur gefunden, das ist super wichtig für den Verein. Er hat schon in seinem ersten Jahr gezeigt, wie wertvoll er für Schalke sein kann“, lobte Domenico Tedesco seinen ehemaligen Schützling. Ähnliches gelte für Suat Serdar, der bei Schalke 04 nun seine Qualitäten zeige. Kurz vor Tedesco musste Sportvorstand Christian Heidel gehen. Der hatte sich vorgeworfen, den Trainer damals nicht ausreichend unterstützt zu haben. „Ich fühle mich nicht alleingelassen von Christian, ich hatte auch nicht das Gefühl, dass ich keine Rückendeckung hatte. Ganz und gar nicht“, sagte der Ex-Coach.

Mit Spartak Moskau hat Domenico Tedesco noch viel vor. Seine Mannschaft gehört zu den jüngsten Mannschaften der russischen Liga. „Als wir kamen hatte das Team gerade fünf Liga-Spiele in Folge verloren, die Situation war und ist nicht einfach“, so Tedesco. „Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe hier.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben