Schalke

Schalke: So schwärmt David Wagner von Ozan Kabak

Komm in meine Arme: Schalke-Trainer David Wagner mit Ozan Kabak.

Komm in meine Arme: Schalke-Trainer David Wagner mit Ozan Kabak.

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Ozan Kabak überzeugt beim FC Schalke 04 als zweikampfstarker Innenverteidiger. Und dafür gibt es eine Menge Lob von Trainer David Wagner.

Salif Sané? Verletzt! Benjamin Stambouli? Verletzt! Und Matija Nastasic? War auch verletzt. In der Fußball-Bundesliga schlitterte der FC Schalke 04 unerwartet in eine große Innenverteidiger-Krise. Nur Ozan Kabak blieb übrig - der 19-Jährige, der für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart gekommen war. Kabak übernahm auf Schalke die Rolle des Abwehrchefs und seine Bilanz ist beeindruckend: fünf Pflichtspiele, vier Siege, ein Unentschieden. Er selbst köpfte zwei Tore.

Kabaks Schalke-Bilanz: zwei Tore, eine Vorlage

Zusätzlich legte er eins vor - und wie! Beim 2:1-Erfolg über Union Berlin stieg Kabak im Anschluss an eine Flanke im Strafraum am höchsten. Er köpfte den Ball aber nicht aufs Tor, sondern legte ihn zurück auf den freistehenden Benito Raman - und der traf zum 1:0 für die Königsblauen.

Am Tag vor dem Spiel bei Bayer Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr/Sky) schwärmte Trainer David Wagner. "Er macht es gut, sehr gut", sagte Wagner bei der Pressekonferenz und ergänzte: "Man sollte nicht vergessen: Der Junge ist 19 Jahre alt. Der kommt gerade aus der A-Jugend. Das sind vom Alter her seine ersten vier, fünf Monate Seniorenfußball. Wie er das macht, ist absolut bemerkenswert."

Dass Kabak in den ersten Wochen kaum zum Zuge kam, weil er erst verletzt fehlte und sich dann nicht gegen das Duo Sané/Stambouli durchsetzen konnte, sieht Wagner im Nachhinein sogar positiv: "Er konnte sich an den Verein gewöhnen, an das Training gewöhnen, an uns gewöhnen - und er stand nicht sofort im Feuer." Perfekt sei Kabak aber noch nicht. "Da ist noch ganz, ganz viel, woran wir mit ihm arbeiten dürfen und ihn weiterentwickeln wollen."

Schalke-Trainer Wagner lobt Kabak und Nastasic

Ein Lob gab es auch für Kabaks neuen Abwehr-Partner Matija Nastasic, der nach überstandener Verletzung zuletzt zweimal in Folge neben Kabak verteidigte. "Es ist schön, wie solide er und Matija gespielt haben, nachdem sie sehr schnell und sehr überraschend auf einmal funktionieren mussten", sagte Schalke-Trainer Wagner.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben