FC Schalke 04

Schalke-Talent wechselt zu niederländischem Erstligisten

Stürmer Haji Wright verlässt den FC Schalke 04.

Stürmer Haji Wright verlässt den FC Schalke 04.

Foto: Thorsten Tillmann / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 lässt Sturmtalent Haji Wright ziehen. Der 21-jährige US-Amerikaner spielt künftig in den Niederlanden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der FC Schalke 04 gab am Freitag bekannt, dass Haji Wright (21) die Königsblauen verlassen und sich zur neuen Saison dem niederländischen Ehrendivisionär VVV Venlo anschließen wird. Beide Seiten einigten sich auf einen vorzeitigen Wechsel. Der Vertrag des US-Amerikaners beim Bundesligisten war ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datiert. Nun wird er einen Neuanfang im Ausland in Angriff nehmen.

Für Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider sei der Wechsel ins Nachbarland aus sportlicher Sicht nachvollziehbar: "Für Haji ist dies ein sinnvoller Schritt, um Spielpraxis zu sammeln und seine Fähigkeiten im Profifußball weiter auszuprägen“, erklärt er in der Mitteilung der Gelsenkirchener.

Schneider deutete an, dass der Transfer für beide Seiten zu fairen Konditionen über die Bühne gebracht wurde. Details wollte der Schalker Funktionär nicht nennen: „Bei der Transfervereinbarung mit VVV Venlo haben wir eine sehr partnerschaftliche Lösung gefunden. Wir wünschen Haji alles Gute und viel Erfolg in den Niederlanden.“

Haji Wright kam auf sieben Bundesliga-Einsätze

Der 21-jährige Wright war im Frühjahr 2016 von New York Cosmos in die Knappenschmiede gewechselt. In der Saison 2017/2018 war er leihweise für Zweitligist SV Sandhausen am Ball und erzielte in 15 Einsätzen ein Tor. In der Bundesliga konnte sich der Amerikaner jedoch auf Dauer nicht durchsetzen. In der vergangenen Spielzeit konnte der Angreifer sein Potential zumindest andeuten. Für Königsblau kam er auf sieben Bundesliga-Partien. Am 19. Dezember gelang ihm beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:2) sein erstes und bisher einziges Bundesligator. Wright kam jedoch überwiegend in der Schalker U23 zum Einsatz. Mit 14 Toren in 22 Oberliga-Spielen hatte er großen Anteil am Aufstieg in die Regionalliga West.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben