Schalke

Schalke trifft im Pokal-Halbfinale auf Eintracht Frankfurt

Schalke-Trainer Domenico Tedesco

Schalke-Trainer Domenico Tedesco

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Vor sieben Jahren stand Schalke 04 zuletzt im Finale des DFB-Pokals. Letzte Hürde auf dem Weg nach Berlin ist Eintracht Frankfurt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Halbfinale des DFB-Pokals trifft der FC Schalke 04 auf Eintracht Frankfurt. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Dortmunder Fußballmuseum. Schalke-Legende Olaf Thon warnte vor dieser vermeintlich lösbaren Aufgabe: "Das ist ein unangenehmer Gegner!" Frankfurt stand vor einem Jahr im Endspiel. Das Bundesligaduell zwischen beiden Teams endete in Frankfurt 2:2.

Im zweiten Halbfinale stehen sich Bayer Leverkusen und Bayern München gegenüber. "Da drücke ich Leverkusen die Daumen", sagte Thon. Gespielt wird am 17. oder 18. April. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hatte die Lose gezogen. Die Halbfinalteilnehmer erhalten 2,55 Millionen Euro Prämie vom DFB - dazu kommen noch die Zuschauereinnahmen.

Alle vier S04-Siege in der aktuellen Pokal-Saison waren glanzlos. Zudem hatten die Königsblauen bisher Losglück. Sie hatten sich in der ersten Runde beim Viertligisten Dynamo Berlin mit 2:0 durchgesetzt. Beim Pflichtspieldebüt von Trainer Domenico Tedesco gelang Yevhen Konoplyanka ein Doppelpack.

2011 gewann Schalke das Finale gegen den MSV Duisburg

Auch in der zweiten Runde genügte Schalke eine durchschnittliche Leistung. Beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gewann S04 mit 3:1. Franco Di Santo (26.) und Guido Burgstaller (30.) brachten die Schalker in Führung, kurz nach der Pause profitierten sie von einem Eigentor (Mintzel/54.). Blacha (76.) verkürzte für Wehen Wiesbaden, gefährdet war der S04-Sieg aber nicht mehr.

Im Achtel- und Viertelfinale bekam es Schalke in der Veltins-Arena mit Bundesliga-Abstiegskandidaten zu tun. Vier Tage vor Heiligabend bezwang Schalke Schlusslicht 1. FC Köln durch ein Kopfballtor des kleinen Max Meyer mit 1:0 (0:0). Ebenfalls mit 1:0 besiegte S04 am Mittwoch den VfL Wolfsburg. Torschütze des Tages war Guido Burgstaller.

Schalke gewann den Pokal-Wettbewerb zuletzt im Jahr 2011. Am 21. Mai besiegten sie im Endspiel den damaligen Zweitligisten MSV Duisburg sicher mit 5:0 (3:0). Torschützen waren Klaas-Jan Huntelaar (22./70.), Julian Draxler (18.), Benedikt Höwedes (42.) und José Manuel Jurado (55.). Aus dem damaligen Aufgebot steht kein Spieler mehr im S04-Aufgebot - Trainer war Ralf Rangnick. Es ist eben sehr lange her.

Das Halbfinale in der Übersicht

Bayer Leverkusen - Bayern München

Schalke 04 - Eintracht Frankfurt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik