Schalke

Schalke: Was läuft da mit Augsburgs Philipp Max?

Kandidat auf Schalke? Augsburgs Philipp Max.

Kandidat auf Schalke? Augsburgs Philipp Max.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Will Schalke 04 Philipp Max vom FC Augsburg verpflichten? Das schreibt der Kicker. Trainer David Wagner lässt sich nicht in die Karten schauen.

Die Rückholaktion wäre teuer und scheint schon von daher nicht besonders realistisch: Schalke 04 soll nach einer Meldung des Fachmagazins Kicker wieder ein Auge auf Augsburgs Linksverteidiger Philipp Max geworfen haben. Der 25-Jährige wurde einst in der Schalker Knappenschmiede ausgebildet und ist der Sohn von Schalkes Eurofighter Martin Max. Schalkes Trainer David Wagner am Freitag grinsend: “Martin finde ich gut…” Er hat mit Martin Max einst zusammen gespielt.

Schalke will neue Spieler nur holen, wenn die Chefs einig sind

Über Philipp Max wollte sich David Wagner nicht äußern - das gebiete schon allein der Respekt vor dem FC Augsburg, bei dem der Linksfuß bis 2022 unter Vertrag steht. Augsburg fordert eine Ablösesumme von mindestens 20 Millionen Euro für Max, an dem laut Kicker vor allem der italienische Champions-League-Klub Atalanta Bergamo Interesse haben soll. Dort steht übrigens mit Robin Gosens ein anderer deutscher Linksverteidiger unter Vertrag, der gerne nach Schalke wechseln würde - der Wechsel droht wegen der Ablöseforderung der Italiener zu platzen.

Philipp Max indes würde noch teurer werden als Gosens. Laut Kicker-Informationen soll David Wagner auf Schalke zu den Befürwortern einer Max-Verpflichtung zählen, während der Technische Direktor Michael Reschke eher skeptisch sei. Und damit dürfte der Transfer eigentlich nicht zustande kommen, denn Schalke hatte noch in diesem Sommer betont, dass neue Spieler nur dann verpflichtet würden, wenn sich Sportvorstand Jochen Schneider, Technischer Direktor Michael Reschke und Trainer David Wagner einig seien.

>>> Neu: Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Schalke-Newsletter an!

Alles, was Sie dafür tun müssen: Füllen Sie das kurze Formular aus!

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben