FC Schalke 04

Schalker  Hoffnung: Nastasić wieder im Mannschaftstraining 

Schalke-Verteidiger Matija Nastasic beim Sprinttraining.

Schalke-Verteidiger Matija Nastasic beim Sprinttraining.

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Weil Matija Nastasić ins Schalker Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, dürften die Innenverteidiger-Probleme in Bremen weniger werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es sieht so aus, als könnte David Wagner, der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, am Samstag im Bundesliga-Spiel beim SV Werder Bremen (15.30 Uhr) wieder mit einem Innenverteidiger mehr planen: Matija Nastasić ist am Dienstagnachmittag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Zuletzt, beim 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf, ist der 26-jährige Serbe wegen seiner Achillessehnenreizung ebenso wie Benjamin Stambouli (Bruch eines Fußwurzelknochens) und Salif Sané (Korbhenkelriss des Außenmeniskus am linken Knie) ausgefallen.

Es ist kalt am Parkstadion. Und Matija Nastasić ist nicht der einzige Schalker, der wieder mit dem Team trainiert. Auch der Spanier Juan Miranda ist nach seiner Sprunggelenk-Verletzung erstmals wieder dabei. Nichtsdestotrotz hat David Wagner, weil ihm seine Nationalspieler fehlen, seinen Trainingskader erneut mit U-Spielern aufgefüllt. Aus der Regionalliga-Mannschaft sind Timo Becker sowie Marcel Langer dabei, während aus dem A-Junioren-Bundesligateam einmal mehr Schlussmann Erdem Canpolat mittrainiert.

Volkan Ünlü beobachtet seinen U-19-Keeper Erdem Canpolat ganz genau

Der 18-jährige Keeper wird nicht nur von Simon Henzler, dem Torwart-Trainer der Profis, genau beobachtet, sondern auch von Volkan Ünlü, dem Torwart-Trainer der U 19, der sich das Ganze durch das Fangnetz anschaut. Und plötzlich schlägt Alexander Nübel die Hände vors Gesicht. Ihm ist der Ball nach einem Schuss von Simon Henzler durch die Beine geflutscht.

Das Training an diesem Nachmittag lockt nicht viele Fans, und es dauert auch nur gut eine Stunde, nachdem die Schalker am Vormittag bereits eine Einheit in der Athletik-Halle absolviert haben. Und beim Schusstraining hat zumindest ein Trio reichlich Spaß: Alex Nübel, der Torwart, sowie Omar Mascarell und Mark Uth lachen viel. Sie gehören zu einer der drei Fünfer-Gruppen. Die jeweils beiden anderen Gruppen spielen auf der anderen Seite des Trainingsplatzes gegeneinander. Noch nicht dabei ist übrigens Alessandro Schöpf, der ja nach seinem gegen Düsseldorf erlittenen Muskelfaserriss auch seine Teilnahme an den Länderspielen Österreichs abgesagt hat. „Es wird“, sagt Trainer David Wagner nach der Einheit, „bestimmt noch eine Woche dauern.“

Nabil Bentaleb trainiert nicht mit dem U-23-Team, er ist krank

Als während des Trainings der Profis die U-23-Kicker des FC Schalke 04 nach ihrer Einheit Richtung Kabinentrakt schlendern, fehlt deren aktuell wohl bekanntester Fußballer: Nabil Bentaleb. Der bei den Profis aussortierte 24-Jährige ist krank.

Ob der Algerier am Samstag (23. November, 14 Uhr) in der Wanne-Eickeler Mondpalast-Arena gegen Rot-Weiss Essen tatsächlich sein erstes Schalker Regionalliga-Spiel bestreiten wird, ist wohl völlig offen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben