Schalke

Schalkes Matondo bekam Tipps von Dortmunds Sancho

Kommt wie Jadon Sancho von Manchester City: Schalkes Rabbi Matondo.

Kommt wie Jadon Sancho von Manchester City: Schalkes Rabbi Matondo.

Foto: firo/Sebastian El-Saqqa / firo Sportphoto

Gelsenkirchen.  Schalkes Rabbi Matondo hat sich nach seinem Wechsel ins Ruhrgebiet bei BVB-Star Jadon Sancho informiert. Beide kennen sich aus England.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rabbi Matondo ist mit der Rivalität im Revier schon bestens vertraut. Als zuletzt eine Schalke-Mitarbeiterin in Schwarz-Gelb gekleidet zum Interview-Termin erschien, musste er lachen: Schließlich sind das die Farben des Erzrivalen Borussia Dortmund.

„Sancho war wirklich gut zu mir“

Doch nach seinem Wechsel nach Schalke war Matondo dankbar, dass er von Borussia Dortmunds Engländer Jadon Sancho Tipps erhielt. „Jadon hat mich nach dem Transfer kontaktiert und mir Tipps gegeben. Er war wirklich gut zu mir in der Anfangszeit. Es war gut, sich anzuhören, was er zu sagen hatte“, verriet Matondo gegenüber talksport. Der 19 Jahre alte Waliser hält sich derzeit bei der walisischen A-Nationalmannschaft auf. Matondo wurde bei Manchester City ausgebildet. Das ist auch der Stammverein des gleichaltrigen Dortmunders Sancho. (MH)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben