Schalke-Splitter

Tönnies bestätigt - Elgert soll in die Schalker Ehrenkabine

Soll in die Ehrenkabine aufgenommen werden: Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert.

Soll in die Ehrenkabine aufgenommen werden: Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert.

Foto: imago

Gelsenkirchen.  Beim 2:0-Erfolg über Hertha BSC standen elf selbst ausgebildete Spieler im 18-Mann-Kader des FC Schalke 04. Diese Zahl begeistert auch Schalke-Boss Clemens Tönnies. Der verkündete nach dem Spiel, dass der langjährige U19-Trainer Norbert Elgert in die Ehrenkabine berufen werden soll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stammgast in der Mannschaftskabine des FC Schalke 04 ist mittlerweile der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies. Auch nach dem 2:0-Erfolg über Hertha BSC gratulierte der Boss den Spielern persönlich. "Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft", sagte Tönnies, warnte aber zugleich vor dem nächsten Gegner Werder Bremen (Samstag, 5. April, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker): "Wir haben zu oft gegen leichte Gegner nicht gewonnen. Das darf uns diesmal nicht passieren."

*

Besonders freute sich Tönnies über die vielen jungen Spieler in der Schalker Elf. Das ist vor allem ein Verdienst des langjährigen U19-Trainers Norbert Elgert, der das Team zu mehreren Titeln führte, Spieler wie Mesut Özil, Julian Draxler, Joel Matip, Benedikt Höwedes oder in der aktuellen Mannschaft Max Meyer, Sead Kolasinac, Ralf Fährmann und Kaan Ayhan formte und förderte, und in dieser Saison mit der U19 die Bundesliga-Tabelle anführt und im Halbfinale der Uefa Youth League steht. Manager Horst Heldt will Elgerts Vertrag vorzeitig verlängern. Tönnies sagt: "Norbert Elgert ist ein hervorragender Nachwuchstrainer. Wir werden ihn in der Jahreshauptversammlung für die Ehrenkabine vorschlagen. Damit wollen wir ihm und seiner guten Arbeit gerecht werden."

*

Zu seinem ersten Einsatz in der Arena und seinem zweiten Bundesligaspiel innerhalb von vier Tagen kam Philipp Max. Auf der Tribüne platzte Vater Martin, der ehemalige Schalke-Torjäger, vor Stolz. Neben Max verfolgte ein weiterer Eurofighter den Schalker Heimsieg: Marc Wilmots, Belgiens Nationaltrainer, schaute vorbei.

*

Auch aus der Schalker Jugend kommt Alexander Baumjohann. Inzwischen spielt Baumjohann bei Hertha BSC - und kam ausgerechnet auf Schalke zu seinem ersten Kurzeinsatz nach langer Verletzungspause. "Es ist ein tolles Gefühl, nach so langer Zeit wieder auf dem Platz zu stehen – und umso schöner, dass es auf Schalke ist", sagte Baumjohann. Dann fügte er aber hinzu: "Heute wäre für uns einiges möglich gewesen, leider haben wir wieder nichts mitgenommen."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben