Fußball

Wende bei Max Meyer: Ex-Schalker überzeugt bei Crystal Palace

Stammspieler in England bei Crystal Palace: Max Meyer.

Stammspieler in England bei Crystal Palace: Max Meyer.

Foto: imago

Essen.  Max Meyer hat seine Rolle in der Premier League bei Crystal Palace gefunden. Er ist inzwischen Stammspieler und bekommt eine Menge Lob.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kehrtwende bei Max Meyer. Der ehemalige Schalke-Profi war nach dem Sieg von Crystal Palace über Burnley das Gesprächsthema bei den Fans der Eagles. Nach seiner bislang besten Leistung nach seinem Wechsel zum englischen Premier-League-Klub erhielt der 23-Jährige bei seiner Auswechslung in der Nachspielzeit stehende Ovationen. Und auch von Trainer Roy Hodgson gab es nach dem hoch verdienten 2:0-Erfolg, bei dem der Blondschopf die zentrale Rolle im Offensivspektakel gespielt hatte, große Anerkennung. „Er wird immer besser“, lobte der ehemalige englische Nationaltrainer, der zudem betonte, dass der gebürtige Oberhausener sich nach seinem Wechsel stetig weiterentwickelt habe.

Das sind Aussagen, die nach Meyers Start auf der Insel überraschen. Dort hatte sich der Mittelfeldspieler, dessen Berater Roger Wittmann ihm das Prädikat „Weltklasse“ verliehen hatte, zunächst nicht durchsetzen können. Seine Leistungen waren nicht konstant, zudem schob ihn Trainer Hodgson zwischen den Positionen im Mittelfeld hin und her. Seine tatsächlichen Fähigkeiten konnte er nur sporadisch zeigen. Meyer, so Hodgson, habe sich zunächst an die Spielphilosophie der Eagles sowie seine Rolle im Zusammenspiel zwischen Angriff und Verteidigung bei einem Vierer-Mittelfeld und der Doppelspitze gewöhnen müssen.

Palace-Trainer Hodgson über Meyer: "Wieder eine gute Leistung"

Das habe zunächst nicht einwandfrei funktioniert. „Aber es war sehr gut, dass er sich damit abgefunden hat, wie wir wollen, dass er spielt“, erklärte der Crystal-Palace-Trainer, „und es war gut, dass wir für ihn die Position gefunden haben, auf der wir das Beste aus ihm herausholen können.“ Das habe Meyer zuletzt immer besser gemacht. Nach dem Burnley-Spiel betonte Hodgson: „Es war wieder eine gute Leistung, und ich dachte, seine letzten zwei oder drei waren auch gut.“

Mit seinem Klub spielt Meyer gegen den Abstieg aus der Premier League. Zuletzt hatte das Hodgson-Team acht Spiele in Folge nicht gewinnen können. Mit dem Erfolg über den Vorletzten Burnley hat Crystal Palace (12 Punkte) zumindest temporär einen Abstand zur Gefahrenzone herstellen können. Für die Eagles trafen James McArthur und Andros Townsend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben