VfL Bochum

2:5 - Bayer Leverkusen lässt dem VfL Bochum keine Chance

Jannik Bandowski (VfL Bochum, hinten) versucht, Leverkusens Kevin Volland zu stören.

Jannik Bandowski (VfL Bochum, hinten) versucht, Leverkusens Kevin Volland zu stören.

Foto: imago

Leverkusen.  In einem Testspiel am Donnerstag unterlag der VfL Bochum beim Bundesligisten Bayer Leverkusen mit 2:5. Schon früh lag der VfL hoch zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das letzte Pflichtspiel zwischen Bayer Leverkusen und dem VfL Bochum fand am 6. Februar 2010 statt. Damals spielte der VfL noch in der ersten Bundesliga. Das Spiel endete 1:1. Diesmal verlor der VfL als Zweitligist am Donnerstag ein Testspiel beim Bundesligisten Leverkusen mit 2:5 (1:4).

Für den VfL, bei dem Innenverteidiger Simon Lorenz, der im Winter aus Hoffenheim verpflichtet wurde, sein Debüt feierte, war diesmal in Leverkusen nichts zu holen: Die Bochumer, die ohne einen Spieler aus der Startelf in Sandhausen starteten, lagen bereits nach 19 Minuten mit 0:2 zurück. Zunächst bediente Leon Bailey Kevin Volland perfekt, der frischgebackene Vater traf zum 1:0. Kurz danach war es Herdi Bernard Boloko Bukusu, der etwas glücklich im Strafraum an den Ball kam und Dornebusch keine Chance ließ.

Doch dann der Anschluss. Eine Ecke von Thomas Eisfeld wurde zunächst zwei Mal geklärt, doch Johannes Wurtz setzte sich im dritten Versuch stark gegen Leverkusens Marlon Frey durch und traf zum 1:2 (21.). Kurz danach konnte Lorenz fast im ersten Spiel den ersten Treffer bejubeln. Nach einem Freistoß von Eisfeld verfehlte er den Ausgleich per Kopf nur ganz knapp. Auf der anderen Seite machten die Gastgeber es besser. Diesmal war Volland der Vorbereiter, Lucas Alario, der im Derby beim 1. FC Köln zuletzt die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit sah, vollendete zum 3:1. In der 39. Minute traf Volland dann wieder selber, wie beim 1:0 nach Vorarbeit von Beiles. Die Defensive des VfL konnte gegen diese Offensive von Bayer vor der Pause nichts ausrichten.

Nach dem Wechsel wurde es etwas ruhiger. In der 70. Minute gab es dann aber doch das 1:5 aus Bochumer Sicht. Bayer-Stürmer Alario traf wie Volland zum zweiten Mal. Der gerade erst eingewechselte VfL-Torwart Florian Kraft hatte keine Chance. Das macht der VfL noch das 5:2.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Leverkusen - Bochum 5:2
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben