VfL Bochum

Millionenangebot? Ganvoula bleibt beim VfL Bochum

Silvere Ganvoula wird in der Rückrunde für den VfL Bochum stürmen.

Silvere Ganvoula wird in der Rückrunde für den VfL Bochum stürmen.

Foto: Udo Kreikenbohm / WAZ FotoPool

Bochum.  Ein angebliches Millionen-Angebot für VfL Bochums Topstürmer Silvere Ganvoula ist aufgetaucht. Der Zweitligist äußert sich auf WAZ-Anfrage dazu.

Dass ein Zehn-Tore-Mann der zweiten Liga im besten Fußball-Alter wie Silvere Ganvoula Begehrlichkeiten weckt, ist nicht wirklich aufregend. Wenn ein Gerücht über ein Angebot auftaucht und der Verlust des besten Stürmers mitten im Kampf um den Klassenerhalt droht, kochen zumindest im Internet aber schnell die Emotionen hoch. Der VfL Bochum hat dazu klar Stellung bezogen.

Laut des Internetportals „fussballtransfers.com“ soll Liga-Konkurrent und Liga-Krösus VfB Stuttgart dem VfL Bochum ein Angebot für Ganvoula unterbreitet haben. Fünf Millionen Euro soll der VfB demnach geboten haben, damit der Kongolese zu den Schwaben wechselt, und zwar noch im Januar. „Davon ist uns nichts bekannt, es liegt kein Angebot vor“, dementierte Ilja Kaenzig, Sprecher der Geschäftsführung des VfL Bochum, gegenüber der WAZ am Donnerstagmittag klipp und klar.

VfL Bochum wird seinen Torjäger in diesem Winter nicht ziehen lassen

Der VfL wird seinen treffsichersten Mann nicht ziehen lassen in dieser Saison. Zu wichtig ist Ganvoula, um den Klassenerhalt zu sichern. Bochum liegt auf Rang 14, hat nur einen Punkt Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Gesprächsbereit dürfte der Verein frühestens im Sommer sein, wenn dann hoch dotierte Angebote vorliegen sollten. Ganvoula hatte nach einem Jahr auf Leihbasis im vergangenen Sommer einen Vertrag beim VfL bis zum Sommer 2023 unterschrieben, nach WAZ-Informationen ohne Ausstiegsklausel. Bochum überwies für ihn an den RSC Anderlecht eine Ablösesumme in Höhe von knapp einer halben Millionen Euro – ein sportlich und zukünftig wohl auch finanziell guter Deal von Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

Ganvoula: „Ich bin ganz auf den VfL Bochum fokussiert“

Der Torjäger selbst hatte im Gespräch mit dieser Redaktion im Trainingslager klargemacht, sich in der Rückrunde voll und ganz auf den VfL zu konzentrieren. „Ich fühle mich hier wohl, ich bin ganz auf den VfL Bochum fokussiert“, sagte er auf die entsprechende Frage. „Wenn es mal Angebote geben sollte, denkt man darüber nach. Aber jetzt ist es mein großes Ziel, mit dem VfL den Klassenerhalt zu schaffen. Dafür müssen wir hart arbeiten.“

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben