VfL Bochum

Statt Guardiola leitet weiterhin Butscher das VfL-Training

Wer wird neuer Trainer des VfL? Heiko Butscher weiß es wohl auch noch nicht. Er leitete am Mittwoch das Training der VfL-Profis.

Wer wird neuer Trainer des VfL? Heiko Butscher weiß es wohl auch noch nicht. Er leitete am Mittwoch das Training der VfL-Profis.

Foto: /Marcel Engelbrecht / firo Sportphoto

Bochum.  Viele Zweitligisten testen dieser Tage. Was Sinn macht, die Liga hat Pause. Der VfL testet nicht. Was Sinn macht, es fehlt der Cheftrainer.

St. Pauli spielte am Mittwoch, Dynamo Dresden ebenso. Am Donnerstag absolvieren gleich neun Zweitligisten Testspiele. Damit überbrücken die Vereine die Länderspielpause. Der VfL Bochum testet nicht. Zumindest ist bislang kein Spiel vorgesehen. Ein Test würde dieser Tage auch wenig bringen. Nicht einmal, weil mehrere Spieler verletzt sind, einige junge Spieler – zum Beispiel auch der neue Stürmer Manuel Wintzheimer – bei U-Teams weilen. Es fehlt weiterhin ein neuer Cheftrainer.

Pep Guardiola war natürlich am Mittwochnachmittag nicht an der Castroper Straße. Der smarte Spanier wird vermutlich sogar wissen, dass der VfL dort seine Heimat hat. Die einzige Verbindung zwischen ihm und dem VfL bleibt allerdings wohl dauerhaft die Idee von Danny Blum. Der würde Guardiola holen, wenn er zu bestimmen hätte. Hat er aber nicht. Außerdem fühlt sich Guardiola in England wohl. Und so wird weder er noch José Mourinho kommen. Der Portugiese wäre zumindest frei.

Schuster passt nicht ins Beuteschema

Aber er fällt genauso wenig ins Beuteschema von VfL-Sportvorstand Sebastian Schindzielorz und des Vereins wie andere große Namen, die gerade ohne Job sind: Massimiliano Allegri, Laurent Blanc, Arsene Wenger oder Bernd Schuster. Wobei? Der blonde Engel an der Castroper Straße, das hätte was, wird aber nicht passieren. Huub Stevens ist auch ohne Verein. Einer wie er, der höchsten Wert auf kein Gegentor legt, würde in der jetzigen Situation fast Sinn machen.

Es wird ein anderer werden. Gerüchte gab es schon einige: Hannes Wolf, Markus Anfang, Markus Kauczinski und Domenico Tedesco. Und damit es noch mehr werden, hier weitere Trainer, die aktuell keine Trainerstelle haben: Pal Dardei, Markus Weinzierl, Tayfun Korkut, Andre Breitenreiter und, nicht zu vergessen: Bruno Labbadia. Und, ach ja: Stefan Effenberg.

Osei-Tutu und Blum trainieren mit

Die VfL-Profis wurden derweil am Mittwoch von Heiko Butscher angeleitet. Und es waren dann doch erstaunlich viele Profis auf dem Platz. Simon Zoller und Tom Weilandt trainierten noch mit Reha-Coach Norbert Lemcke. Dafür aber turnten im Gegensatz zu Sebastian Maier zum Beispiel Danny Blum und Jordi Osei-Tutu mit. Beide hatten vom Stuttgart-Spiel Blessuren davon getragen.

Leserkommentare (19) Kommentar schreiben