VfL Bochum

VfL Bochum: Baris Ekincier braucht Pause vom Leistungssport

Fällt vorerst aus: Bochums Jung-Profi Baris Ekincier.

Fällt vorerst aus: Bochums Jung-Profi Baris Ekincier.

Foto: firo

Bochum.  Baris Ekincier vom VfL Bochum muss eine Pause vom Hochleistungssport einlegen. Das teilte der Zweitligist am Donnerstagmittag mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Zweitligist VfL Bochum muss vorerst auf Baris Ekincier verzichten. Der 19-Jährige ist nach Angaben des Vereins nach einer routinemäßigen sportärztlichen Untersuchung vorerst vom Hochleistungssport befreit. Der Test des Herz-Kreislauf-Systems habe einen pathologischen Befund ergeben, teilte der Verein mit.

„Die Gesundheit geht immer vor. Bei Baris haben die Ärzte Auffälligkeiten festgestellt, die einer intensiven, längerfristigen Untersuchung bedürfen. Bis zur vollständigen Abklärung wird er bei uns aus dem Trainings- und Spielbetrieb genommen. Von unserer Seite setzen wir alles daran, ihn bestmöglich zu unterstützen und medizinisch optimal zu versorgen. Baris gehört zu unserem Team und als Team drücken wir ihm die Daumen, dass er gesund und beschwerdefrei zu uns zurückkehrt“, sagte Bochums Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

Ekincier kam beim VfL im DFB-Pokal zum Einsatz

Ekincier spielte in der vergangenen Saison noch für die U19 der Bochumer und rückte in der Sommerpause in den Profikader. Er steht bis zum 30. Juni 2020 unter Vertrag. 2017 war er von Rot-Weiss Essen zum VfL gekommen. In dieser Saison kam er im DFB-Pokal zum Einsatz, als der VfL beim SC Weiche 08 Flensburg mit 0:1 verlor. Zu einem Einsatz in der 2. Bundesliga reichte es noch nicht, er gehörte aber viermal zum Aufgebot. (aer)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben