Fußball - Oberliga

Zwei weitere neue Spieler für die SG Wattenscheid 09

Neu bei der SG Wattenscheid 09: Leon Gensicke        

Neu bei der SG Wattenscheid 09: Leon Gensicke        

Foto: SGW

Wattenscheid.  Der Kader der SG Wattenscheid 09 für die Oberliga steht. Der Verein präsentiert sie aber weiter häppchenweise.

Die Spielervorstellung bei der SG Wattenscheid 09 für die neue Oberliga-Saison 20/21 geht weiter. Alle zwei Tage stellt der Verein einen neuen Spieler für die Saison 2020/21 vor. Über Pfingsten sind es demnach zwei.

Mit Leon Gensicke präsentiert der Verein, so steht es in der Pressemitteilung, „einen vielseitigen Offensivmann, der sich sowohl auf beiden Flügeln, als auch im Sturmzentrum wohl fühlt“. Beim SC Preußen Münster fing seine Fußballlaufbahn an. Für Münster lief er unter anderem in der B-Jugend-Bundesliga auflief. Zuletzt spielte er für den Oberligisten SV Westfalia Rhynern, wo er nach längerer Verletzung kurz vor der zwangsbedingten Corona-Pause einen Treffer erzielen konnte.

Trainer Britscho lobt die neuen Spieler

Wattenscheids neuer Trainer Christian Britscho sagt über den neuen Angreifer: „Leon ist ein sehr lernwilliger Spieler, der gut in Eins-zu-eins-Situationen agiert.“

Mit Burak Yerli kehrt zudem ein weiterer ehemaliger Spieler zurück an seine alte Wirkungsstätte. Mit dem 22-jährigen Deutsch-Türken präsentiert Wattenscheid den nächsten Verteidiger, der bereits in der Jugend für die SG 09 gespielt hat.

Spieler mit Übersicht

Christian Britscho über die Qualitäten des neuen Akteurs: „Burak ist ein Spieler mit viel Übersicht, sicherem Passspiel und gutem Spielaufbau. Das ist genau das, was wir in unserem Spiel benötigen.“

Zu seinen größten Erfolgen zählt Burak Yerl unter anderem den Gewinn der deutschen B-Junioren Meisterschaft mit Borussia Dortmund in der Saison 2013/14. Zuletzt spielte er für den Bezirksligisten CSV Bochum-Linden und konnte dabei als Verteidiger zwei Tore erzielen.

Auch Wattenscheids Vorstand Christian Pozo y Tamayo freut sich über den nächsten Zugang: „Burak hat eine Wattenscheider Vergangenheit und ist, das kann man so sagen, wirklich ein 09er. Entsprechend angenehm waren die Gespräche mit ihm. Er ist angehender Polizeibeamter und steht mit beiden Beinen im Leben.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben