Dinslaken. Abteilungsleiter Jochen Bruckmann begründet den Rückzug des TV Jahn Hiesfeld aus der Fußball-Bezirksliga und setzt auf einen Neustart.

Einmal noch war die Kabine des Fußball-Bezirksligisten TV Jahn Hiesfeld so voll, wie es sich Trainer Dirk Lotz über Wochen und Monate gewünscht hatte. 22 Spieler saßen am Dienstagabend in den Vereinsräumen, so viele wie lange nicht mehr. Abteilungsleiter Jochen Bruckmann hatte das Team zum Krisengespräch gebeten, das Ergebnis stand allerdings schon vorher fest. Denn die Verantwortlichen präsentierten den „Veilchen“ gleich zwei schlechte Nachrichten hintereinander: Erst gab Lotz gemeinsam mit Co-Trainer Tobias Nonnendorf seinen Rücktritt bekannt, und dann verkündete Bruckmann den sofortigen Rückzug des Tabellenletzten vom Spielbetrieb.