Dinslaken. Mit dem Team aus Belgien haben die Dinslakener Damen noch eine Rechnung offen. Ein Interimscoach springt bei den Kobras ein.

In der zweiten Eishockey-Bundesliga geht es für die Dinslakener Kobras am Wochenende in die nächste Runde. Am Samstag um 12:30 Uhr empfängt die Damen-Mannschaft des Trainergespanns Marius Bedei und Christian Schmitz den Tabellenzweiten, die Cold Play Sharks aus Mechelen. Nachdem die Dinslakenerinnen mit einem Sieg gegen den EC Bergisch Land in die neue Saison gestartet waren, mussten sich die Kobras am zweiten Spieltag dem Vorjahresmeister und Titelfavoriten EC Hannover Indians, trotz einer über weite Strecken starken Leistung, am Ende knapp mit 1:3 geschlagen geben. Nun haben sich die „Giftschlangen“ auch für die Partie am Samstag einiges vorgenommen.