Hünxe. Der Tischtennis-Bezirksoberligist fährt beim SV Millingen einen ungefährdeten Sieg ein. Schon am Dienstag geht es für den TVB weiter.

Die Hälfte ihres ausgesprochenen Zieles bis zur Winterpause haben die Tischtennis-Herren des TV Bruckhausen erreicht. Zwei Partien waren es noch bis zum Ende der Hinrunde. Das Ziel von Mannschaftsführer Michael Kucharski und seiner Mannschaft war es, beide Partien der Bezirksoberliga zu gewinnen. Den Anfang machte das Match beim SV Millingen. Hier ging der TVB als klarer Favorit ins Rennen. Diesen Status untermauerten die Bruckhausener deutlich. Denn Millingen schaffte es gerade einmal über die gesamte Spieldauer acht Sätze zu gewinnen. Mit 9:0 fegte der TVB den SVM von der Platte, ließ den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Am knappsten wurde es direkt im ersten Spiel der Partie. Das Doppel Kucharski/Scbupp kam nach 1:2 zurück und gewann 3:2. Holtkamp/Durczak (3:0) und T. Zak/B. Zak (3:1) gestalteten ihre Sache einseitiger.

Nur Michael Kucharski macht es spannend

In den Einzeln ließen die Bruckhausener nichts anbrennen. Einzig Michael Kucharski (3:2) machtet es spannend, überzeugt aber zum Ende. Sascha Holtkamp (3:1), Thomas Zak (3:1), Matthias Durczak (3:0), Frank Schupp (3:0) und Bernd Zak (3:1) sorgten dafür, dass die Messe bereits nach zwei Stunden gelesen war. „Es lief einfach alles wie am Schnürchen. Beim 8:8 vergangene Saison haben wir erheblich mehr Widerstand zu spüren bekommen. Heute war das eine ganze eindeutige Sache, nach den Doppeln hatten wir die nötige Sicherheit“, bilanzierte Kapitän Michael Kucharski.

Es lief einfach alles wie am Schnürchen. Beim 8:8 vergangene Saison haben wir erheblich mehr Widerstand zu spüren bekommen.
Michael Kucharski vom TV Bruckhausen über das einseitige Duell mit dem SV Millingen.

Die weiteren Spiele

Landesliga: DJK Rhenania Kleve - MTV Rheinwacht Dinslaken 5:9. Punkte: Baumgartner/van Staa (3:1), van Staa (3:2, 3:0), Kamp (3:0), El Faramawy (3:0, 3:1), D. Schmitz (3:1), F. Schmitz (3:1, 3:1).

Bezirksoberliga: TuS Xanten - MTV Rheinwacht Dinslaken II 9:3. Punkte: Rach/Vehling (3:0), Grunwald/Merk (3:0), Schiemann-Molina (3:0), Rach (3:1, 3:2), Merk (3:0), Grunwald (3:0, 3:2), Vehling (3:2).

Weiter geht es für Bruckhausen schon am Dienstag (19.15 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den PSV Oberhausen III. Der TVB will unbedingt als Tabellenzweiter in die Winterpause gehen, dafür soll gegen den Sechsten ein Sieg her. Kucharski kenne den Gegner nicht wirklich und von daher sie eine Einschätzung schwierig. Dennoch weiß er, dass sein Team der Favorit ist und einen guten Hinrundenabschluss hinlegen will. Zu Hause sei es auch immer einfacher als auswärts, und da die Mannschaft definitiv komplett antreten wird, stehe einem Heimsieg wenig im Wege, so Kucharski.