Dinslaken. In De Panne steht für den 17-jährigen Dinslakener ab Mittwoch der große Saisonhöhepunkt an. Was sich der junge Tänzer vornimmt.

Am Montag drückt das „neue Wunderkind“ seiner Sportart, wie es die Kommentatorin eines Fernsehberichts des saarländischen Rundfunks kürzlich ausdrückte, noch fleißig die Schulbank. Doch für den Rest der Woche hat das Dinslakener Otto-Hahn-Gymnasium den Elftklässler freigestellt. Eine Erdkunde-Klausur, die im bilingualen Bildungsgang auf Englisch geschrieben wird, darf Christian Weiß nachholen. „Ich bin auch wirklich sehr dankbar dafür, dass mich die Schule so unterstützt“, sagt der 17-jährige Tänzer, für den ab Mittwoch der absolute Saisonhöhepunkt ansteht. Bei der Weltmeisterschaft im Jazz- und Modern Dance in Belgien tritt der mehrfache Junioren-Weltmeister erstmals in der Kategorie „Adults“, also bei den Erwachsenen an. In insgesamt vier Kategorien möchte der Dinslakener ganz vorne mitmischen.