Dinslaken. Was sich die Organisatoren des Dinslakener Energy Run nach der erfolgreichen Wiederaufnahme in diesem Jahr für 2024 vornehmen.

Markus Kuhlmann ist zwar seit diesem Sommer nicht mehr Vorsitzender des SuS 09 Dinslaken, doch der Energy Run, den sein Verein im März erstmals mit ausrichtete, liegt dem langjährigen Leichtathleten trotzdem weiterhin sehr am Herzen. „Beim Neustart hatten wir 2000 Teilnehmer. Für das kommende Jahr hoffe ich, dass wir bei 2500 landen“, sagt Kuhlmann. Nach der pandemiebedingten Zwangspause und einer weiteren Absage in 2022 wegen Differenzen des Gründerclubs Marathon Dinslaken mit der Stadt hatten der SuS, der TV Jahn Hiesfeld und Marathon gemeinsam, mit Unterstützung der Stadtwerke als Hauptsponsor, im Frühjahr erfolgreich die Wiederbelebung der traditionsreichen Großveranstaltung eingeleitet. Längst geht der Blick nicht nur bei Markus Kuhlmann schon wieder nach vorne. Ab sofort ist die Anmeldung für den nächsten Wettkampftag rund um die Burg, der am Sonntag, 17. März, stattfinden wird, freigeschaltet.