Dinslaken. Der langjährige Obmann sieht zwei Tage nach seiner Abwahl einen 31:27-Erfolg über den BHC II. So beurteilt Kapitän Tuda die Lage.

Sein blauer Kleinbus stand genau dort, wo er immer steht: direkt vor der Douvermannhalle. Und als die Partie zwischen dem MTV Rheinwacht und dem Bergischen HC II angepfiffen wurde, saß Heinz Buteweg auch genau dort, wo er immer sitzt: auf der Dinslakener Bank. Wer in diesen unruhigen Tagen rund um die Abwahl des langjährigen Abteilungsleiters am Freitagabend mit einigen Störgeräuschen auf ein positives Signal gehofft hatte, mag Butewegs Anwesenheit in diese Richtung deuten. Ein solches sendete in jedem Fall die Regionalliga-Mannschaft des Vereins, die beim 31:27 (18:13)-Erfolg über die Reserve des Bundesligisten Bergischer HC eine über weite Strecken sehr ordentliche Vorstellung zeigte und sich damit im Mittelfeld der Tabelle wieder ein ausgeglichenes Punktekonto erarbeitet hat.