Fußball-Landesliga

David Feldhoff hat sich beim TV Jahn Hiesfeld verabschiedet

David Feldhoff spielt nicht mehr für den TV Jahn Hiesfeld.

David Feldhoff spielt nicht mehr für den TV Jahn Hiesfeld.

Foto: Thorsten Tillmann

Dinslaken.  Fußball-Landesligist TV Jahn Hiesfeld bestreitet sein erstes Testspiel des Jahres gegen den SV Scherpenberg. Der Kader hat sich verändert.

Knapp zwei Wochen vor dem Pokalspiel bei der GSG Duisburg bestreitet Fußball-Landesligist TV Jahn Hiesfeld sein erstes Testspiel des Jahres. Am Freitagabend (19.30 Uhr) erwarten die „Veilchen“ auf dem Kunstrasen an der Dorfstraße den Klassengefährten SV Scherpenberg, der in der Parallelgruppe auf Platz zwölf rangiert.

In den vergangenen elf Tagen ging es im Training vornehmlich um Kraft und Ausdauer, jetzt soll wieder das spielerische Element in den Fokus rücken. Der Kader hat sich in der Winterpause leicht verändert: Abdelmajid Hafhaf verließ den Verein ebenso wie David Feldhoff, der sich gleich ganz vom Fußball verabschiedet hat: „Er ist ein sehr talentierter Junge, aber ihm fehlt die Motivation. Und wenn die Lust auf Fußball nicht da ist, respektieren wir die Entscheidung“, sagt Trainer Marcus Behnert. Bereits seit einigen Wochen im Training und mittlerweile auch offiziell Teil des Teams ist Mittelfeldspieler Ahmed Uzun, der in der Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen nicht zum Zug kam und es nun zwei Etagen tiefer versucht.

Mehr Artikel zum Sport aus Dinslaken, Voerde und Hünxe

Weitere Ergänzungen der Mannschaft stehen angesichts einiger Langzeitverletzter, zu denen auch Georgios Efthimiou mit einer Schulterverletzung zählt, kurz bevor: Drei Kandidaten hat Behnert noch auf der Liste, bisher ist nichts fix. Gegen Scherpenberg werde jedoch der eine oder andere Testspieler auflaufen, kündigte der Coach an. Dass Phil Klemm und Nico Kuipers wieder im Aufbautraining sind und Danijel Gataric ebenfalls vor einem Comeback steht, zählt zu den positiven Nachrichten. –dom–

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben