Fußball-Kreisliga A

Die Null steht und der SV Spellen bleibt vorn

Trainer Andre Feldkamp (M.) und der SV Spellen verteidigten gegen den SV Rees die Tabellenspitze.

Trainer Andre Feldkamp (M.) und der SV Spellen verteidigten gegen den SV Rees die Tabellenspitze.

Foto: Jochen Emde / FUNKE Foto Services

Fußball-A-Kreisligist SV Spellen bleibt auf Erfolgskurs. Seit fünf Spielen ist der Spitzenreiter ohne Gegentor und besiegte den SV Rees mit 2:0.

Die Null steht, und deshalb bleibt der SV Spellen die Nummer eins: Die letzten sechs Spiele hat der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A gewonnen, seit fünf Partien ist die Mannschaft ohne Gegentor. Der jüngste Coup gelang am Donnerstagabend mit dem 2:0 (1:0) gegen den SV Rees.

„In der Abwehr gewinnt man Spiele“, freute sich Trainer Andre Feldkamp über die starke Bilanz. „Vor dieser Kampfleistung ziehe ich den Hut.“ In einer Partie, die weitgehend auf Augenhöhe verlief, habe seine Elf „alles in die Waagschale werfen“ müssen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Schon früh ging der SVS in Führung, Niklas Hofmeister setzte den Ball nach einer zunächst abgewehrten Flanke mit rechts ins Reeser Netz (9.).

Mehr Artikel zum Sport aus Dinslaken, Voerde und Hünxe

Der Vorsprung brachte aber zunächst keine Ruhe in die Partie, in der Offensive leistete sich Spellen in der ersten Halbzeit immer wieder unnötige Ballverluste, die den Gästen Konterchancen ermöglichten. Mit Glück und Geschick verteidigte der SVS den Vorsprung bis zur Pause. „Danach haben wir das Spiel dominiert und uns den Erfolg verdient“, bilanzierte Feldkamp. Nach Hofmeisters Vorarbeit sorgte Marco Launag in der 73. Minute mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben