Tanzen

Guter Saisonstart für Tänzer Christian Weiß vom Voerder TSC

   Christian Weiß überzeugte die Wertungsrichter.

   Christian Weiß überzeugte die Wertungsrichter.

Foto: TSC Voerde

Voerde.  Das Nachwuchstalent holt beim Ranglistenturnier in Recklinghausen den Sieg und qualifiziert sich für den Deutschlandpokal. Choreo überzeugte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am vergangenen Wochenende fand in Recklinghausen das erste Ranglistenturnier für die Solo-und-Duo-Saison im Jazz und Modern Dance statt, bei dem unter vielen Solisten und Duos aus ganz Deutschland auch Nachwuchstänzer Christian Weiß vom 1. Voerder TSC Rot-Weiß teilnahm. Die Vorrunde lief für den Zwölfjährigen noch nicht ganz optimal, doch im Finale präsentierte Christian seine Choreographie zum Thema „Stop Mobbing“ und verdiente sich damit von allen fünf Wertungsrichtern die Bestnote.

Die in Zusammenarbeit mit einem professionellen Theatertänzer und der schon mit vielen Tänzern und Gruppen erfolgreichen Trainerin Llalja Horn-Ivanisenko entstandene Choreographie präsentierte Christian überzeugend und ausdrucksstark und brachte damit die gewünschte Emotion rüber. Mit diesem Auftritt holte sich der amtierende Deutsche Meister den Ranglistensieg und qualifizierte sich gleichzeitig auf direktem Wege für den Deutschlandpokal, der am 9. und 10. November im Dorstener Stadtteil Rhade stattfinden wird.

Weltmeisterschaft steht vor der Tür

Dort werden ebenso die besten Small Groups und Formationen der Hauptgruppe II ermittelt. Im Rahmen dieser Wettbewerbe werden auch die deutschen Vertreter für die IDO (International Dance Organization)-Weltmeisterschaft ermittelt, die vom 1. bis 4. Dezember in der Nähe der polnischen Hauptstadt Warschau stattfinden wird. Durch seine trotz seines jungen Alters bereits gewonnene Erfahrung und sein Talent kann sich Christian durchaus Chancen ausrechnen, bei diesem Saison-Höhepunkt dabei zu sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben