Schießsport

Holthausen schoss Hiesfeld aus Relegation

Dinslaken/Voerde. Am letzten Wettkampftag der Landesoberliga kam es zu einem Finale zwischen den Luftgewehr-Auflageschützen des BSV Holthausen und des BSV Hiesfeld. Dabei setzten sich die Holthausener mit 3:2 durch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am letzten Wettkampftag der Landesoberliga kam es in Velbert zu einem Finale zwischen den Luftgewehr-Auflageschützen des BSV Holthausen und des BSV Hiesfeld. Nur der Gewinner konnte die Relegation zum Aufstieg in die Rheinlandliga erreichen. Nach spannendem Verlauf setzten sich die Holthausener knapp mit 3:2 durch.

Auf welch hohem Niveau geschossen wurde, zeigte schon die Partie zwischen Dirk Kuhlmann (Holthausen) und Rainer Jacobi (Hiesfeld). Die überragende Vorstellung Kuhlmanns (299 Ringe) beantwortete Jacobi mit der Traumzahl 300. Dennoch reichte es für die Rotbachschützen nicht ganz. Während die Holthausener Angelika Uhlig, Horst Ristau und Arnd Peters ihre Kämpfe gegen Georg Wielgosz, Dieter Möllmann und Benno Thünemann gewannen, war neben Rainer Jacobi nur noch Udo Niklas für die Hiesfelder gegen Fred Ortscheid siegreich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben