Handball-Oberliga

HSG Hiesfeld/Aldenrade trifft zum Start auf Mitaufsteiger

HSG-Trainer Harry Mohrhoff kann mit dem Auftaktprogramm leben.

HSG-Trainer Harry Mohrhoff kann mit dem Auftaktprogramm leben.

Foto: Foto: Jochen Emde/Funke Foto Services / FFS

Dinslaken.   Die neue Spielgemeinschaft aus Dinslaken und Duisburg beginnt gegen den TSV Aufderhöhe. Dann geht es zu einem Absteiger aus der Regionalliga.

Es hätte schlimmer kommen können. Zum Auftakt der neuen Saison in der Handball-Oberliga empfängt Aufsteiger HSG Hiesfeld/Aldenrade am Wochenende 14./15. September den TSV Aufderhöhe, der in der Verbandsliga-Parallelgruppe ähnlich souverän Meister wurde wie der HSG-Vorgänger TV Jahn. „Schön ist vor allem, dass wir zu Hause spielen“, sagt Trainer Harry Mohrhoff, der einen guten Start in die Spielzeit für enorm wichtig hält: „Gut starten wollen die Anderen aber auch. Für die meisten meiner Spieler ist diese Klasse Neuland, und bei drei Absteigern aus der Regionalliga erwarte ich eine starke Oberliga.“ Bei einem dieser drei Absteiger aus der vierten Liga bestreitet die HSG am 21. September das erste Auswärtsspiel. Beim VfB Homberg, der erst durch den Nichtaufstieg des MTV Dinslaken in die Oberliga musste, scheint derzeit überhaupt noch nicht klar, mit welchem Kader der Verein die Saison bestreiten kann. „Man muss natürlich abwarten, aber vielleicht ist dann dort auch etwas möglich“, meint Mohrhoff.

Am Dienstag startet die neue Handball-Spielgemeinschaft in den ersten Teil der Vorbereitung, bevor der Aufsteiger zu Beginn der Sommerferien noch einmal eine dreiwöchige Pause einlegt. Danach geht es an den Feinschliff, bevor es gegen Mitaufsteiger Aufderhöhe erstmals ernst wird.

Die weiteren Partien: 28./29. September: HSG Hiesfeld/Aldenrade – TV Angermund (Rückrunde 8. Februar 2020); 5./6. Oktober: DJK Adler Königshof – HSG Hiesfeld/Aldenrade (15. Februar); 12./13. Oktober: TV Lobberich – HSG Hiesfeld/Aldenrade (29. Februar); 2./3. November: HSG Hiesfeld/Aldenrade – Borussia Mönchengladbach (7. März); 9./10. November: Mettmann-Sport – HSG Hiesfeld/Aldenrade (14./15. März); 16./17. November: HSG Hiesfeld/Aldenrade – LTV Wuppertal (21./22. März); 30./31. November: HC Wölfe Nordrhein – HSG Hiesfeld/Aldenrade (28./29. März); 7./8. Dezember: HSG Hiesfeld/Aldenrade – HSG Neuss/Düsseldorf II (4./5. April); 14./15. Dezember: SG Langenfeld II – HSG Hiesfeld/Aldenrade (25./26. April); 11./12. Januar: HSG Hiesfeld/Aldenrade – TV Krefeld-Oppum (2./3. Mai); 18./19. Januar: DJK Unitas Haan – HSG Hiesfeld/Aldenrade (9./10. Mai).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben