Jugendhandball

JSG Hiesfeld/Aldenrade verteidigt die Tabellenspitze

Trainer Holger Kulinski

Trainer Holger Kulinski

Foto: Jochen Emde

Dinslaken.   Abermals kam die A-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken unter die Räder. Mit dem 21:32 gegen den ATV Biesel bleiben die Handball-Junioren auf dem letzten Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Abermals kam die A-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken unter die Räder. Mit dem 21:32 (10:15) gegen den ATV Biesel bleiben die Handball-Junioren auf dem letzten Platz der Oberliga. Aufgrund der zweiwöchigen Pause und vieler urlaubs- und krankheitsbedingter Ausfälle lief das Training schleppend, dies spiegelte sich in der Leistung wieder. „Wenn nicht jeder Spieler bereit ist, mehr Zeit in seine Fitness zu investieren, wird es schwierig werden, einen Schritt weiter zu kommen“, stellte Trainer Torsten Kox klar. Die Gäste traten kompakt auf und setzten sich dank der verpassten Torchancen des MTV schnell ab. Einzig Mittelmann Nico Czeslik zeigte eine gute Leistung, konnte die Niederlage trotz seiner zehn Tore aber nicht verhindern.

MTV: Czeslik (10), Plück (3), Grasbon, Hesselmann, Neier (je 2), Scholten, Wlost (je 1).

Die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade verteidigten die Tabellenführung in der Oberliga. Gegen den Neusser SV gewann die Truppe von Trainer Holger Kulinski vor allem dank einer starken ersten Hälfte mit 29:22 (16:10). Durch die konzentrierte Abwehrleistung in Durchgang eins gelang es der JSG, sich schnell mit sechs Toren abzusetzen, erst im zweiten Durchgang schlichen sich durch die offensive Deckung der Neusser Fehler ein. Dazu kamen unkonzentrierte Torabschlüsse.

JSG: Hojan (6/2), Ebbing (6/1), Kulinski (6), Strangemann (5), Jüngling (3), Schnier (2), Hoyer (1).

„Ein verdienter, aber keinesfalls souveräner Erfolg“, meinte Trainer Jörg Schnier zum 30:24 (14:13) seiner C-Jugend gegen den ART Düsseldorf. In einer zunächst knappen Partie setzten sich die Handballer der JSG Hiesfeld/Aldenrade erst im zweiten Durchgang ab. Angeführt vom herausragenden Mittelmann Nils Homscheid, der 13 Treffer erzielte, gewann die JSG verdient und ist nun Dritter der Oberliga.

JSG: Homscheid (13/3), Wagner (7), Beekmann (6), Jansen, Huvermann (je 2).

Mit einem 31:31 (17:15) beim TV Korschenbroich musste sich die C-Jugend aus Dinslaken zufrieden geben. Die Verbandsliga-Mannschaft des MTV Rheinwacht bleibt trotz der Punkteteilung auf Rang zwei.

MTV: Guth (8), Gebet, Klett (je 5), Ernst (4), Koch, de Lede, Dertinger (je 3).

Erstmals seit dem ersten Spieltag gewann die A-Juniorinnen des MTV Rheinwacht Dinslaken in der Oberliga. Die Mannschaft von Trainer Michael Köster bezwang den TV Borken mit 34:24 (21:10). Nach wenigen Minuten hatte sie schon einen 5:0-Vorsprung und auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war für Borken nichts zu holen. In den zweiten 30 Minuten setzte Köster den gesamten Kader ein und nach einer zwischenzeitlichen 13-Tore-Führung stand am Ende der deutliche Erfolg.

MTV: Kristina Köster (10), Volkwein (7), Tenten (5), Ernst (4), Guth (3), Cichaszek (2), Rijo-Langenegger, Yusufoglu, Hustadt (je 1).

Dank einer guten offensiven Deckung fuhren die B-Juniorinnen des MTV gegen den HSV Solingen-Gräfrath ein 27:25 (17:13) ein und schoben sich auf den zweiten Tabellenplatz der Oberliga. Gegen die punktlosen Gäste zeigte der MTV eine konzentrierte Leistung und behielt die Punkte verdient.

MTV: Hustadt (10), Cichaszek (6), Seelbach (3), Ernst, Köster, Tagtas, Fischer (je 2).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben