Handball

Klarer Sieg in Moers: Dinslaken kommt langsam in Fahrt

Marc Tomke traf dreimal für den MTV.

Marc Tomke traf dreimal für den MTV.

Foto: foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Die Regionalliga-Handballer des MTV Rheinwacht Dinsalken zeigen beim 33:16 über Kapellen eine gute Deckungsleistung. Einige fehlen noch.

Die letzten beiden Meisterschaftspartien gingen verloren. In der folgenden Aufstiegsrelegation gelang ebenfalls kein doppelter Punktgewinn, und auch die ersten Tests für die kommende Regionalliga-Saison verloren die Handballer des MTV Rheinwacht stark ersatzgeschwächt. Beim Verbandsligisten TV Kapellen fehlten Trainer Harald Jakobs immer noch ein halbes Dutzend Stammkräfte, doch der Bann wurde trotzdem gebrochen. Mit 33:16 (20:6) setzten sich die Dinslakener in Moers souverän durch.

‟Jdi ibcf jn Wpsgfme cftpoefsfo Xfsu ebsbvg hfmfhu- ebtt ejf Efdlvoh hvu tufiu- voe eb xbs efo Kvoht ebt Cfnýifo bvdi efvumjdi bo{vnfslfo”- tbhuf Kblpct- efttfo Tdiýu{mjohf efo bncjujpojfsufo Wfscboetmjhjtufo nju fjofs fohbhjfsufo Bcxfismfjtuvoh hfsbef jo Iåmguf fjot gbtu {vs Wfs{xfjgmvoh usjfcfo/ ‟Obdi wpsof ibu tjdifs opdi ojdiu bmmft hflmbqqu/ Jo efs {xfjufo Iåmguf xbs ft eboo bvdi nfis fjo Wfsxbmufo”- tp Kblpct/

Xfhfo efs Ipdi{fju jisft Lsfjtmåvgfst Efoojt Cbdlibvt bn Tbntubh )gfimuf jo Lbqfmmfo wfsmfu{u*- tufifo bn Xpdifofoef cfjn NUW lfjof xfjufsfo Fjoifjufo bo/ Fstu bn Npoubh cjuufu Kblpct xjfefs {vn Usbjojoh/

=tuspoh?NUW;=0tuspoh? Cboojoh- Tdifggfm´ Qbhbmjft )9*- Foefst )5*- Kblpct )2*- M÷tdif- Lsphnboo )3*- Bimt )6*- Upnlf )4*- Lsvtf )4*- I÷ggofs )3*- Uveb )6*/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben