Fußball-Testspiele

Klatsche für den TV Voerde im Testspiel gegen TuS Stenern

Justin Hülser (M.) erzielte den Ehrentreffer für den TV Voerde gegen Stenern.

Justin Hülser (M.) erzielte den Ehrentreffer für den TV Voerde gegen Stenern.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Dinslaken/Voerde.  Die Kreisliga-A-Fußballer des TV Voerde kassierten im Vorbereitungsspiel zur neuen Saison gegen den TuS Stenern eine deutliche Niederlage.

Alle Neune! Im Testspiel des Fußball-A-Kreisligisten TV Voerde gegen Bezirksliga-Aufsteiger TuS Stenern gab’s am Samstag Volltreffer am laufenden Band – allerdings aus Voerder Sicht in die falsche Richtung: Der klassentiefere Gastgeber kassierte eine 1:9 (0:4)-Klatsche.

Schon zur Pause sorgte Stenern mit vier Toren durch Kubilay Serbes (12.), Jonas Föcker (30., 43.) und Niklas Gierkink (36.) für klare Verhältnisse, Patrick Moschner (53. und Jannik Strauss (59.) erhöhten sogar auf 6:0, ehe Justin Hülser der Voerder Ehrentreffer gelang (67.). Marcel Hengstermann per Strafstoß (81.) und Jonas Föcker (83., 89.) machten den Endstand perfekt.

Kreisliga-A-Aufsteiger SC Wacker Dinslaken verlor seinen ersten Test beim B-Kreisligisten FC Stoppenberg mit 1:3 (1:2). Bei den Gästen fehlten noch einige Akteure, konditionell machte sich nach einer Woche Training der Rückstand bemerkbar und zwei individuelle Fehler brachten Stoppenberg die frühe 2:0-Führung. „Wir haben in der ersten Viertelstunde nicht ins Spiel gefunden“, erklärte Trainer Benjamin van de Loo. Dennis Nelleßen verkürzte in der ersten Hälfte noch auf 1:2, doch die Gastgeber machten nach dem Seitenwechsel mit dem dritten Tor den Sieg klar.

Am nächsten Sonntag testet der SC Wacker die Form beim SV Spellen, der bei der zweiten Mannschaft der DJK Vierlinden eine starke Leistung zeigte: Das 4:0 (2:0) überzeugte nicht nur Trainer Andre Feldkamp, der erfreut bilanzierte, dass seine Mannschaft „nach einer harten Woche im Training voll da war“. Die Spellener kamen zwar etwas zögerlich in die Partie, zogen dann aber spielerisch an und bestimmten das Geschehen. Niklas Hofmeister (22.) und Sebastian Pöss (32.) markierten die 2:0-Pausenführung, Pöss (49.) und Joshua Brauer per Elfmeter (70.) besorgten den Rest. Am Donnerstag tritt der SVS um 19 Uhr beim Bezirksliga-Nachbarn SV 08/29 Friedrichsfeld an.

Fünfminütiger Blackout

Ein kollektiver fünfminütiger Blackout bescherte dem A-Kreisligisten Glückauf Möllen bei der Bezirksliga-Elf der DJK Vierlinden eine böse Schlappe. Zwischen der 51. und 55. Minute kassierte die Mannschaft von Christian Schwarz vier Tore, so dass Vierlinden auf 5:1 davonziehen konnte. „Bis dahin haben wir ein super Spiel gemacht“, fand der Trainer, dessen Team sogar in der siebten Minute durch Mehmet Rustemis Strafstoß in Führung gegangen war. Kurz vor dem Pausenpfiff glich Peter Pfeifer für die DJK aus (43.) – und nutzte auch in der 51., 53. und 89. seine Gelegenheiten zu Treffern. Nicola Koncic (52.) sowie Tunahan Celik (55.) versetzten Glückauf zudem den K.o..

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben