Fußball-Kreisliga B

Lanfermann schwärmt: Friedrichsfeld II schlägt Drevenack 5:0

Jens Jäger (links) erzielte seine Saisontore zwölf und 13.

Jens Jäger (links) erzielte seine Saisontore zwölf und 13.

Foto: Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Voerde.Bislang hatte die Reserve der SV 08/29 in der Kreisliga B immer nur eine wirklich gute Halbzeit gezeigt. Im Derby gegen die TuS Drevenack präsentierten sich die Friedrichsfelder Fußballer diesmal aber über 90 Minuten stark und stellten ihren Coach Mark Lanfermann mit dem souveränen 5:0 (2:0)-Erfolg rundum zufrieden. „Das war unsere beste Saisonleistung. Die Jungs haben das wirklich gut gemacht, schönen Fußball, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke gezeigt“, schwärmte Lanfermann.

Sein Gegenüber erkannte die Überlegenheit der „Vereinigten“ neidlos an. „Wir haben einen gebrauchten Tag erwischt. Friedrichsfeld war uns in allen Belangen überlegen. Dabei hat sich meine Mannschaft durchaus bemüht. Vielleicht ist die Niederlage ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen“, meinte Drevenacks Trainer Michael Skaletz.

Für 08/29 trafen Jens Jäger (18./82.), der seine Saisontore zwölf und 13 erzielte, und Andreas Siegel (54./85.) jeweils doppelt. Denis Mühleweg hatte kurz vor dem Wechsel mit seinem zehnten Treffer in der laufenden Spielzeit für den Pausenstand gesorgt.

Die Friedrichsfelder schoben sich durch den klaren Erfolg an BW Dingden II auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Dingdener hatten das Topspiel gegen die Hamminkelner Reserve am Donnerstag mit 2:3 verloren. Am nächsten Sonntag gastiert die Lanfermann-Elf beim Schlusslicht DJK Hüthum-Borghees, während sich der Erste und Zweite aus Hamminkeln und Lackhausen gegenüber stehen.

Die TuS Drevenack ist auf den achten Platz abgerutscht, empfängt am nächsten Sonntag den TuS Haffen-Mehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben