Laufen

Marathon-Team war in Flüren drittbeste Mannschaft

Das Team von Marathon Dinslaken beim Halbmarathon in Flüren.

Foto: NRZ

Das Team von Marathon Dinslaken beim Halbmarathon in Flüren. Foto: NRZ

Dinslaken.   Erfolgreich schnitten die Läufer von Marathon Dinslaken beim Flürener Halbmarathon ab. Als erster Marathoni erreichte Andreas Piecha das Ziel.

Erfolgreich schnitten die Läufer von Marathon Dinslaken beim Flürener Halbmarathon ab. Als erster Marathoni erreichte Andreas Piecha in 1:36:35 Stunden das Ziel und verpasste dabei nur um acht Sekunden den dritten Platz der M55.

Nachdem Jörg Siedenbiedel gemeinsam mit Axel Beyer (11. M45 in 1:41:47) die ersten 13 Kilometer in 4:45 Minuten pro Kilometer gelaufen war, legte er in den letzten gut acht Kilometern noch einmal zu und beendete nach 1:38:23 Stunden als Achter der M50 das Rennen. Damit verbesserte seine Bestzeit um acht Minuten. Persönliche Bestzeiten liefen außerdem Sandra Göppert in 1:56:30 (6. W45) und Ingo Anhäußer (1:51:04, 15. M40).

Vytas Lemke, zum ersten Mal für Marathon Dinslaken am Start, hatte sich als Minimalziel eine Zeit von unter 1:50 Stunden vorgenommen, die er mit 1:48:41 erreichte und als 13. der M40 mit persönlicher Bestzeit das Rennen beendete. Auch Manfred Feldkamp war am Ende mit seinem siebten Platz in der M55 (1:43:54 Stunden) zufrieden.

Etwas ruhiger ließen es Georg Smeets, der erst am Vortag den Düsseldorfer Marathon erfolgreich bewältigt hatte, mit 1:58:29 Stunden (22. M45) sowie Ralf Wermes (1:58:40 16.M55) angehen.

Den zweiten Platz in der AK W40 erreichte Janin Beyer, die, gezogen von ihrem Vereinskameraden Uwe Christ (5. M55, 1:40:29) das Rennen nach 1:40:28 Stunden beendete. Die Zeit bedeutete den vierten Platz in der Gesamtwertung der Damen. Besonders erfolgreich waren die Damen der W55. Brigitte Frösler (1:55:33 Stunden) erreichte als zweitschnellste Frau der Altersklasse das Ziel und musste sich nur der gut drei Minuten schnelleren Altersklassensiegerin Angelika Zacher (1:52:18) geschlagen geben.

In der Mannschaftswertung (Andreas Piecha, Jörg Siedenbiedel, Uwe Christ, Janin und Axel Beyer) wurde Marathon Dinslaken mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik