Leichtathletik

Nur ein Team war besser als die StG Dinslaken/Bedburg

Die Startgemeinschaft Bedburg-Dinslaken gewann die Silbermedaille.      

Foto: StG Bedburg-Dinslaken

Die Startgemeinschaft Bedburg-Dinslaken gewann die Silbermedaille.       Foto: StG Bedburg-Dinslaken

Dinslaken.   Die Leichtathletinnen des SuS 09 Dinslaken gingen in einer Startgemeinschaft mit Bedburg bei den Deutschen Team-Seniorenmeisterschaften an den Start.

Die Leichtathletinnen des SuS 09 Dinslaken gingen in einer Startgemeinschaft mit Bedburg bei den Deutschen Team-Seniorenmeisterschaften in Kevelaer an den Start. Aus Dinslaken waren Birte Prpitsch, Sabine Steckel, Jessica Steindor, Katrina Steindor und Mechthild Voss dabei, aus Bedburg starteten Alexandra Arendt, Eva Siemer, Sarah Schöning, Maria Jerosch und Simone Zolper. Aufgrund der Qualifikationsleistung von 6675 Punkten zählten sie zu den Favoriten auf den Gesamtsieg. Am Wettkampftag selber war aber das Team der StG Equipe Saar nicht zu schlagen, das sich mit 6850 Punkten die Deutsche Meisterschaft holte. Aber auch die Leistung der StG Bedburg-Dinslaken konnte sich sehen lassen. Insgesamt bedeuteten 6622 Punkte am Ende die Silbermedaille.

Als erste Disziplin stand der Hochsprung an. Dort blieben Sarah Schöning und Simone Zolper mit jeweils 1,35 Meter nur einen Zentimeter unter ihren Bestleistungen. Im Diskus kam Jessica Steindor auf 32,31 Meter, Birte Prpitsch erzielte 20,14 Meter und Mechthild Voss kam auf 14,01 Meter. Auch im Sprint zeigte Eva Siemer mit 13,63 Sekunden eine ordentliche Leistung. Sarah Schöning kam in 14,20 Sekunden ins Ziel. Katrina Steindor lief die 100 Meter in 14,43 Sekunden. Die 800 Meter lief Alexandra Arendt in 2:33,39 Minuten. Im Kugelstoßen kam Jessica Steindor mit 11,42 Metern nahe an ihre Bestleistung und sicherte damit 527 Punkte und die beste Platzierung in der Einzelwertung. Sabine Steckel erzielte mit 7,21 Metern eine persönliche Bestleistung.

Im Weitsprung kam Eva Siemer auf 4,42 Meter und Sarah Schöning auf 4,35 Meter. Im Staffellauf sicherte sich die erste Mannschaft mit Zolper, Siemer, Schöning und Arend in 53,56 Sekunden Platz eins. Die zweite Mannschaft mit Jessica Steindor, Steckel, Katrina Steindor und Jerosch lief in 59,91 Sekunden auf den sechsten Platz.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik