Fußball-Kreisliga B

Oldie Hakan Gül verhalf Glückauf Möllen II zum ersten Sieg

Hakan Gül (l.) kann’s immer noch: Der 44-jährige Torjäger war gegen Viktoria Beeck gleich dreimal erfolgreich.

Hakan Gül (l.) kann’s immer noch: Der 44-jährige Torjäger war gegen Viktoria Beeck gleich dreimal erfolgreich.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Voerde.  Nach der Niederlage zum Saisonauftakt fuhren die Fußballer der zweiten Mannschaft von Glückauf Möllen in der Kreisliga B den ersten Sieg ein.

Nach der Niederlage zum Saisonauftakt fuhren die Fußballer der zweiten Mannschaft von Glückauf Möllen den ersten Sieg ein. Mit einem torreichen 4:2 (1:2) über Viktoria Beeck gewann die Mannschaft von Frank Kapteina im zweiten Kreisliga-B-Spiel.

Dreifach-Torschütze Hakan Gül

Trainer Kapteina zieht ein positives Fazit, hat aber auch einen negativen Punkt zu erwähnen: „Wir hätten in der ersten Halbzeit einfach mehr Tore machen müssen. Wir hatten viele Chancen und davon einfach zu viele ausgelassen.“ Vor allem Dreifach-Torschütze Hakan Gül kann sich nicht nur über eine gute Leistung und drei Tore freuen, sondern auch über spezielles Lob vom Trainer: „Er ist schon ewig hier im Verein und mit seinen 44 Jahren immer noch gut für ein kleines Törchen zwischendurch.“

Glückauf Möllen kam gut ins Spiel

Möllen kam von Anfang an gut ins Spiel und übte auch direkt Druck aus. Da dauerte es ein bisschen, bis die Gäste aus Beeck ins Spiel kamen. Passend zum Spielverlauf traf Hakan Gül mit dem ersten seiner drei Tore zum 1:0 in der 7. Spielminute.

Im Laufe des Spiels kam Beeck mit mehr Druck ins Spiel und baute immer mehr Torchancen auf. In der 24. Minute kam der Möllener Torwart Lukas Bozic mit gleich zwei Paraden bei einer Doppelchance von Viktoria Beeck zum Einsatz. In der Schlussphase gab es dann den Doppelschlag der Gäste mit den Treffern zum 1:1 durch Isa Yüksel (40.) und zum 1:2 von Medhi Saghikalhori (42.).

Hundertprozentige Chancen

„Wir mussten eigentlich zwei, drei Tore in der ersten Halbzeit machen, wir haben auch hundertprozentige Chancen liegengelassen. Dazu kamen dann unsere eigenen Fehler, die zu den Gegentoren geführt haben“, so Frank Kapteina.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, Möllen startete mit Druck und mehreren Chancen und Beeck zuerst unsortiert, aber mit guten Ansätzen im Spielaufbau. Nach einem abseitsbedingten Fehlschlag von Hakan Gül klappte es in der 63. Minute für ihn beim Anschlusstreffer zum 2:2. Und als wäre das nicht genug, mussten die Spieler Beecks in der 69. Minute zusehen, wie Mehmet Rustemi die Führung der Heimmannschaft ausbaute. Als dritten Schlag mussten die Beecker auch noch eine verletzungsbedingte Auswechslung von Halil Gümüs einstecken.

Stabil in der Abwehr

Insgesamt führte Möllen das Spiel mit mehr Torchancen und stabilem Stand in der Abwehr. Es gab zwei Chancen, in denen jeweils Hakan Gül und Massek Fall hinter den gegnerischen Torwart kamen, doch beide Chancen im letzten Moment verhindert wurden. Zum Ende hin gab es noch einmal Druck von Beeck, doch schlussendlich war Möllen die bessere Mannschaft und setzte in der Schlussphase noch mit einem unglücklichen Lattentreffer von Mehmet Rustemi und dem Schlusstreffer zum 4:2-Endstand durch Hakan Gül (90.+2) nach.

Die ersten Punkte für den Aufsteiger

Der Möllner Trainer war durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Am Ende war es ein Arbeitssieg“, lobte Kapteina. „Wir können zufrieden sein, vor allem als Aufsteiger mit den ersten drei Punkten, da kann man nicht meckern. Besonders die kämpferische Einstellung am Ende hat mir gefallen, so wünsche ich mir das auch für das nächste Spiel.“

Glückauf II: Bozic, Klima, Gül (90.+3. Tschirne), Bohlinger (66. Mertes), Optenhövel (70. Mangiacapra), Bordin, Fall, Carl, Rustemi, Milz, Ritter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben