Jahreshauptversammlung

SC Wacker Dinslaken hat einen neuen Vorsitzenden gewählt

Der Vorstand um Martin Brill, Gerd Cotta und Dirk Resnik ist beim SC Wacker Dinslaken nun Geschichte. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Der Vorstand um Martin Brill, Gerd Cotta und Dirk Resnik ist beim SC Wacker Dinslaken nun Geschichte. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Der SC Wacker Dinslaken hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitzende gab sein Amt nach 33 Jahren ab.

Als Sebastian Herms sich als eines der insgesamt 31 Mitglieder in den Räumlichkeiten der Platzanlage des SC Wacker Dinslaken am Freitagabend setzte, um an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen, ahnte er noch nicht, dass er gut eine Stunde später erster Vorsitzender sein würde.

Im Vorfeld war bereits klar, dass Gerd Cotta sein Amt nach 33 Jahren zur Verfügung stellen würde und mit ihm auch seine Vorstandskollegen Dirk Resnik und Martin Brill zurücktreten. Ein Nachfolger für ein solch aufwendiges Ehrenamt zu finden, gestaltete sich allerdings schwerer als gedacht. Als Julien Wans zum Versammlungsleiter gewählt wurde, nahm er fleißig Vorschläge für die Position des ersten Vorsitzenden an, doch auf seine Nachfrage bei den jeweiligen Personen folgte immer ein klares Nein. Wans reagierte und bat um eine Beratungspause. Der „alte“ Vorstand bot zudem an, für die ersten sechs Monate kommissarisch weiterzumachen und dem neuen Vorstand beratend zur Seite zu stehen.

Kurz verschnauft und sich abgesprochen, gingen die Wahlen dann aber schnell von der Hand. Sebastian Herms ließ sich überreden und wurde ohne Gegenstimme gewählt. Der 28-Jährige war zuvor bereits als Spieler und Co-Trainer bei den Fußball-Mannschaften im Verein tätig. Sein Stellvertreter kommt ebenfalls aus der Fußballabteilung und heißt Maximilian Zipfel. Den Part der Geschäftsführung und des Kassierers teilen sich Jan und Tim Rödl. Die Zwillinge sind dem Verein auch schon seit dem Kindesalter verbunden und hatten schon im Vorfeld ihr Interesse an den Posten bekundet. Den Job des Kassenprüfers übernehmen Jens Eickhoff und Norbert Schenkel. Zudem wurden vier Beisitzer gewählt. Martin Brill, der zuvor noch 2. Vorsitzender war, bleibt dem Vorstand so erhalten. Dazu kommen mit Michael Stieler, Christian Lehm und Felix Spitzer drei weitere aus der Fußballabteilung. Als Vereinsjugendleiter wurde Marvin Birkholz bestätigt.

Erinnerungen an die Anfänge

Sichtlich erleichtert beendete der abgelöste Vorsitzende Gerd Cotta die Jahreshauptversammlung ebenso schnell wie humorvoll und schwelgte zugleich ein Erinnerungen an seine Anfänge als Vorsitzender: „Der letzte Punkt ist ,Verschiedenes’, und Verschiedenes machen wir nicht. Das ging jetzt aber dennoch schnell. Früher saß ich bis elf oder zwölf Uhr hier. Da haben die gemeckert und sich hier bald die Köpfe eingehauen. Heute kommen ja so viele Leute gar nicht mehr zur Jahreshauptversammlung.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben