Fußball-Kreisliga B

SGP Oberlohberg II stürmt mit Kantersieg nach oben

Trainer Andreas Matyjaszek sah einen Kantersieg der SGP Oberlohberg II in Mülheim.

Trainer Andreas Matyjaszek sah einen Kantersieg der SGP Oberlohberg II in Mülheim.

Foto: Jochen Emde / FUNKE Foto Services

Dinslaken/Voerde.  Die SGP Oberlohberg II bildet mit zwei Kontrahenten punktgleich das Führungstrio an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B.

Oberlohberg ist in Tabelle oben angekommen: In der Fußball-Kreisliga B feierte die SGP II einen 8:1 (5:0)-Kantersieg bei Mülheim 07 IV und liegt nun mit 24 Zählern punktgleich mit Viktoria Wehofen und dem VfvB Ruhrort/Laar vorne. „Ich hatte ein bisschen Angst, weil der Gegner zuletzt ein paar gute Ergebnisse hatte“, gab Trainer Andreas Matyjaszek zu. Erik Kwapil (20., 43., 44., 75.), Sascha Neuland (25., 35., 85.) und Christian Polotzek (50.) sorgten aber für klare Verhältnisse. Mülheim verkürzte zwischenzeitlich auf 1:7 (77.).

VfvB Ruhrort/Laar – TV Voerde II 1:0 (1:0). Voerde musste im Verfolgerduell einen Dämpfer hinnehmen und den Gegner in der Tabelle ebenso vorbeiziehen lassen wie Oberlohberg und Lösort Meiderich. Schon in der vierten Minute kassierten die Gäste den entscheidenden Treffer. „Schade, wir haben gut gekämpft und hätten ein Unentschieden verdient“, sagte Trainer Kaeed Anwar. Er haderte mit dem Schiedsrichter, der den Voerdern einen Elfmeterpfiff verweigerte.

Mehr Artikel zum Sport aus Dinslaken, Voerde und Hünxe

SuS 09 Dinslaken II – Beeck 05 2:2 (1:0). „Ein bisschen frustrierend“ fand 09-Trainer Daniel Pilch die Punkteteilung. Zweimal führten die Dinslakener, verpassten dann aber die Gelegenheit, „den Sack früh zuzumachen“. Auf dem schwer bespielbaren Platz habe seine Mannschaft zu oft versucht, „den Ball ins Tor zu tragen, anstatt mal aus der zweiten Reihe zu schießen“. Matthias Vahnenbruck (26.) und Alexander Scholl (77.) erzielten die Treffer für die SuS-Reserve.

VfB Lohberg – Hamborn 90 1:4 (1:1). Zwei Punkte Abstand trennen den VfB nach der erneuten Niederlage weiterhin von einem Abstiegsplatz in die Kreisliga C. „Wenn wir so weiterspielen, gewinnen wir kein Spiel mehr“, ist Trainer Sascha Turnau enttäuscht: „Wir haben im Moment einfach nicht die Qualität.“ Sascha Schuldt brachte die „Knappen“ in der 29. Minute in Führung, noch vor der Pause glichen die Gäste aus (38.) und schafften mit Treffern in der 72., 79. und 90. Minute die Wende.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben