Fußball-Kreisliga B

Torwart Janßen rettete der SGP Oberlohberg den Derbysieg

Lass dich umarmen! Richard Hocks (r.) gratulierte Erik Kwapil zum Führungstreffer der SGP Oberlohberg gegen den SuS 09 Dinslaken II.

Lass dich umarmen! Richard Hocks (r.) gratulierte Erik Kwapil zum Führungstreffer der SGP Oberlohberg gegen den SuS 09 Dinslaken II.

Foto: JOCHEN_EMDE / FUNKE Foto Services

Dinslaken/Voerde.  Eine starke Parade von Torwart Jonas Janßen rettete dem Fußball-B-Kreisligisten SGP Oberlohberg gegen den SuS 09 Dinslaken II drei Punkte.

Eine starke Parade von Torwart Jonas Janßen rettete dem Fußball-B-Kreisligisten SGP Oberlohberg im Derby gegen die zweite Mannschaft des SuS 09 Dinslaken drei Punkte: In letzter Minute vereitelte der Schlussmann eine Ausgleichschance von Matthias Vahnenbruck und sicherte damit den 2:1 (1:0)-Erfolg.

Beide Trainer waren sich hinterher einig, eine Partie auf gutem Niveau gesehen zu haben – mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Erik Kwapil hatte die SGP vor der Pause in Führung gebracht, Marcel Ogorek erhöhte in der zweiten Halbzeit auf 2:0. Den Dinslakener Treffer markierte Matthias Vahnenbruck per Elfmeter, ehe er in der Endphase noch die Gelegenheit zum 2:2 verpasste. „Ein Punkt war für uns drin“, meinte SuS-Coach Daniel Pilch, während Oberlohbergs Trainer Dirk Thomas resümierte: „Der Sieg war verdient.“

TV Jahn Hiesfeld III – Mülheim 07 IV 3:2 (2:2). Ein Sieg mit Licht und Schatten: Einen Blitzstart legten die „Veilchen“ hin, für die Ben Tissler schon in der ersten Minute einnetzte. Patrik Krone legte per Elfmeter nach zehn Minuten nach, doch dann kamen die Gäste auf. Bis zum Halbzeitpfiff glichen die Mülheimer aus, ehe Spielertrainer Stefan Rausch neun Minuten vor dem Abpfiff den ersten Saisonsieg mit einem Pass nach innen einleitete, wo ein Mülheimer ins eigene Tor abfälschte. In der 90. Minute kassierte noch Enrico Altrock die gelb-rote Karte, nachdem er den Ball in einer Unterbrechung weggeworfen hatte. „Das darf nicht passieren“, urteilte Stefan Rausch nach dem Abpfiff. Glück für die Hiesfelder: Trotz Unterzahl änderte sich letztlich aber nichts mehr am Drei-Punkte-Erfolg.

TV Voerde II – Beeck 05 II 1:1 (0:0). Unglücklicher hätte die Partie für die Voerder nicht enden können: Erst in der Nachspielzeit gelang den Gästen der Ausgleichstreffer. „Vor hätten wir schon das 2:0 machen müssen“, haderte Trainer Kaeed Anwar mit dem Spielverlauf. Trotz guter Gelegenheiten traf aber nur Lukas Benninghoff nach einer guten Stunde ins gegnerische Netz. „Wir haben Gas gegeben, aber so viele Chancen nicht genutzt“, so Anwar. Damit wartet die Reserve des TVV weiter auf den ersten Saisonsieg.

Mülheim 07 II – SGP Oberlohberg II ausgefallen. Die Oberlohberger Reserve, die das erste Saisonspiel in Gruppe 2 gegen Rot-Weiß Mülheim III mit 0:7 verloren hatte und direkt auf dem letzten Tabellenplatz landete, trat am Sonntag bei der zweiten Mannschaft von Mülheim 07 nicht an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben