Jugendfußball

TV Voerde und SuS 09 Dinslaken sind noch ohne Punkt

Trainer Marius Bier war trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit den A-Junioren des SuS 09 Dinslaken.

Trainer Marius Bier war trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit den A-Junioren des SuS 09 Dinslaken.

Foto: SuS 09

Dinslaken/Voerde.  Die Fußball-A-Junioren des TV Voerde und SuS 09 Dinslaken warten in der Leistungsklasse nach zwei Spielen noch auf ein Erfolgserlebnis.

Die Fußball-A-Junioren des TV Voerde warten in der Leistungsklasse weiter auf den ersten Punktgewinn. Nach der deutlichen 1:7-Schlappe der Vorwoche ging der Niederrheinliga-Absteiger auch im ersten Heimspiel der Saison leer aus: Gegen Genc Osman verloren die Voerder mit 2:3 (1:1). Simon Kleff (20.) und Jan Gehrmann (59.) brachten die Gastgeber zwar zweimal in Führung, doch die Duisburger glichen per Strafstoß zum 1:1 aus (21.) und drehten mit zwei Treffern in der Schlussphase (81., 85.) die Partie zu ihren Gunsten.

Null Zähler hat auch der SuS 09 Dinslaken nach zwei Spielen auf dem Konto. Die knappe 1:2 (1:1)-Niederlage bei Tura 88 Duisburg war allerdings unglücklich. Da kein etatmäßiger Torhüter zur Verfügung stand, stellte sich Feldspieler Jan Pokropowitz zwischen die Pfosten und machte seine Sache gut. „Tura hatte zwei Schüsse aufs Tor, und die waren beide drin“, haderte Trainer Marius Bier. Das 1:0 in der 5. Minute war ein unhaltbarer Schuss in den Winkel, das 2:1 ein abgefälschter Schuss in der 74. Minute. Dazwischen schöpften die Dinslakener durch den Ausgleich von Aykan Kaya (20.) Hoffnung und hatten auch zwei hochkarätige Chancen zur Führung. „Insgesamt haben die Jungs sehr gut verteidigt und Moral bewiesen“, so Bier, „ich hoffe, nächste Woche belohnen sie sich auch dafür“.

Yannick Gouverne sicherte den Sieg

Mit dem Spiel seiner Mannschaft war Cavit Sagir zufrieden, mit dem Ergebnis nicht: „Wir hätten 6:2 gewinnen können“, meinte der A-Junioren-Trainer des TV Jahn Hiesfeld. Am Ende sprang bei Union Mülheim jedoch lediglich ein 2:2 (1:1) heraus. Der 1:0-Vorsprung der Mülheimer (17.) stellte bis dahin den Spielverlauf auf den Kopf. Karlen Nikoyan (37.) und Laurenz Hübinger (53.) brachten die „Veilchen“ vermeintlich auf die Siegerstraße, doch Union schlug noch einmal zurück (67.). In der Nachspielzeit sah ein Mülheimer die rote Karte.

Nichts zu holen gab es für die B-Junioren des TV Voerde bei Croatia Mülheim II: Mit einer 1:8 (1:4)-Packung trat die Mannschaft von Christoph Frömmel die Heimreise an. Nach dem frühen Rückstand (3.) gelang Nidal Esmail postwendend in der 4. Minute der Ausgleich, danach zog Mülheim aber bis zur Pause auf 4:1 davon und in der zweiten Halbzeit brachen auf Voerder Seite endgültig die Dämme.

Yannick Gouverne schoss den SuS 09 Dinslaken im Alleingang zum ersten Saisonsieg: Beim 2:1 (0:1) erzielte er in der 42. und 75. Minute beide Treffer für die Gastgeber, die zur Pause noch zurückgelegen hatten.

Einen herben Rückschlag mussten die C-Junioren des TV Jahn Hiesfeld einstecken. Zu Hause verlor man 0:12 (0:8) gegen den FSV Duisburg. Kein Wunder, dass die Stimmung anschließend eher niedergeschlagen war. „Der FSV war einfach deutlich überlegen. Mit seiner spielerischen Klasse können wir nicht mithalten. Die Taktik, auf Konter zu spielen, hat nicht funktioniert. Ein Spieltag zum Vergessen“, so das Fazit des Trainers Mario Timpanaro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben