Jugendfußball

Alle Duisburger C-Junioren-Teams sind daheim gefordert

Beide Niederrheinligisten aus dem Duisburger Westen sind am Wochenende daheim gefordert: der OSC Rheinhausen (blaue Trikots) gegen den KFC Uerdingen, der VfB Homberg gegen Union Nettetal.

Beide Niederrheinligisten aus dem Duisburger Westen sind am Wochenende daheim gefordert: der OSC Rheinhausen (blaue Trikots) gegen den KFC Uerdingen, der VfB Homberg gegen Union Nettetal.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Duisburg.   OSC-Trainer Sefzig hofft, dass sein Team gegen den KFC Uerdingen wieder zu gewohnter Form findet. TuRa 88 erwartet eine schwere Aufgabe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der OSC Rheinhausen hat einen starken Start in die Fußball-C-Junioren-Niederrheinliga hingelegt. Nach dem ersten Monat schielte der Aufsteiger dabei sogar auf die Topplätze. Mittlerweile ist das Anfangshoch aber vergessen und die Linksrheiner finden sich auf einem soliden Mittelfeldplatz wieder. Am Samstag spielt die Mannschaft von Kevin Sefzig um 15 Uhr zu Hause gegen den KFC Uerdingen.

Der Trainer wünscht sich eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche: „Ich glaube nicht, dass wir nochmal so ein schwaches Spiel absolvieren. Es war nicht unser Tag.“ Personell hat Sefzig alle Spieler an Bord, sieht den KFC aber vorne: „Uerdingen ist in der Favoritenrolle, zumal sie ja auch in der Quali mit 2:0 gegen uns gewonnen haben.“

Auch die anderen Duisburger Vertreter haben Heimspiele vor der Brust. Der FSV Duisburg trifft um 15 Uhr auf den SV Straelen und will sich vor dem Spitzenspiel bei Rot-Weiß Oberhausen in Stellung bringen. Der VfB Homberg spielt zur gleichen Zeit gegen den SC Union Nettetal, der zuletzt kräftig punktete. In der Qualifikation hatte der VfB beim 2:1 knapp die Nase vorne.

Eine Überraschung will TuRa 88 Duisburg schaffen. Das Schlusslicht spielt am Kammerberg gegen Spitzenreiter RWO.

In der B-Juniorinnen-Regionalliga spielt der MSV Duisburg ebenfalls auswärts. Mit einem Sieg um 14 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach könnte der MSV die Abstiegsplätze wieder verlassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben