Duisburg. Fußball-Oberligist VfB Homberg besiegt den VfB Hilden mit 2:1. Überraschung bei der Torhüter-Besetzung.

Der VfB Homberg hat seine Talfahrt in der Oberliga Niederrhein gestoppt. Nach drei Niederlagen in Folge meldeten sich die Kicker vom Rheindeich mit einem 2:1 (1:0)-Sieg gegen den VfB Hilden zurück. Etwas überraschend ließ Stefan Janßen dabei weiterhin K.C. Hersey zwischen den Pfosten, der beim 0:1 in Straelen für den gelb-rot-gesperrten Stammkeeper Philipp Gutkowski eingesprungen war. Der Coach begründete das mit Blick auf die am Dienstag anstehende zweite Runde im Niederrheinpokal, in dem Hersey die Nummer eins ist. „Wir wollten vor dem Spiel in Monheim nicht wieder wechseln“, so Janßen.