Duisburg. Der VfB Homberg muss sich auch beim Schlusslicht FC Büderich mit 0:2 geschlagen geben. Trainer Janßen findet klare Worte.

Es bleibt dabei. In der Ferne will es für die Kicker des VfB Homberg in dieser Oberliga-Saison einfach nicht klappen. Auch im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde konnten die Gelb-Schwarzen keinen Erfolg einfahren – im Gegenteil: Da die Homberger auch beim Tabellenletzten FC Büderich am Sonntag mit 0:2 (0:1) verloren, gehen sie mit einem Punkt und 2:16 Toren nach acht Spielen als Schlusslicht der Auswärtstabelle in die Hinrundenstatistik ein.