Fußball

Das sagen die Trainer zum Homberger Sieg bei RWO

Trainer Sunay Acar hat den VfB Homberg in Oberhausen zum ersten Saisonsieg dirigiert.

Trainer Sunay Acar hat den VfB Homberg in Oberhausen zum ersten Saisonsieg dirigiert.

Foto: Micha Korb / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Der VfB Homberg hat die Regionalliga mit einem 1:0-Sieg bei RW Oberhausen überrascht. Das sagen die Trainer im Stadion Niederrhein.

Der VfB Homberg hat die Regionalliga mit einem 1:0-Sieg bei RW Oberhausen überrascht. Das sagen die Trainer im Stadion Niederrhein.

Sunay Acar (VfB): Es war ein Spiel, das uns mental sehr gefordert hat. Wir wollten defensiv gut stehen und offensiv immer wieder Nadelstichen setzen. Das ist uns in den ersten 45 Minuten auch gut gelungen. Wir haben nahezu nichts zugelassen und hätte sicherlich mit 1:0 oder 2:0 in Führung gehen können. Nach dem Seitenwechsel haben wir uns etwas aus der Ruhe bringen lassen, wobei wir mit dem Tor wieder an Selbstvertrauen gewonnen haben. Zum Schluss haben wir das Ding dann auch sicherlich auch über die Zeit gerettet, wobei RWO keine klare Chance zum Ausgleich hatte. Das war von meiner Mannschaft top, auch wenn es nur ein Schritt war. Letztes Jahr haben wir hier beim 0:3 noch Lehrgeld bezahlt und heute haben wir uns für den Aufwand belohnt.

Dimitrios Pappas (RWO): Glückwunsch an Homberg. Wir haben natürlich damit gerechnet, dass wir auf einen tiefstehenden Gegner treffen. Dennoch haben wir uns sehr schwer getan und nicht die notwendigen Lösungen gefunden. Hinzu kommt dann auch noch die frühe Verletzung von Leander Goralski, bei dem hat die Wade zugemacht. Da wollten wir kein Risiko eingehen, schließlich haben wir schon genug Spieler auf unserer Verletztenliste. Im zweiten Durchgang haben wir es zwar besser gemacht, aber das reicht dann letztlich nicht, um etwas Zählbares mitzunehmen. Der letzte Pass und die Genauigkeit haben immer wieder gefehlt, auch wenn ich den Jungs in Sachen Einsatzwille nichts vorwerfen kann. Wir wissen, dass noch viel Arbeit auf uns wartet und wir nächste Woche den nächsten Angriff auf den ersten Sieg starten müssen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben