Ehrung

Duisburg feiert seine erfolgreichen Repräsentanten

Oberbürgermeister Sören Link versammelte die erfolgreichen Seniorensportler um sich.

Oberbürgermeister Sören Link versammelte die erfolgreichen Seniorensportler um sich.

Foto: Uwe Köppen/Stadt Duisburg

Duisburg.   Oberbürgermeister Link zeichnete jene Sportler der Seniorenklassen aus, die bei Deutschen und internationalen Meisterschaften stark abschnitten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Oberbürgermeister Sören Link im Mercatorzimmer des Rathauses insgesamt 21 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Seniorenklassen für ihre sportlichen Leistungen im Vorjahr. Die Richtlinien schreiben als Kriterium für die Verleihung vor, dass die Aktiven entweder die Deutsche Meisterschaft oder einen der ersten drei Plätze bei einer Europa- oder Weltmeisterschaft, den World Games oder den Olympischen Spielen errungen haben müssen. Sie müssen zudem in einem im Stadtsportbund organisierten Verein Mitglied sein oder in Duisburg wohnen.

Die Wanheimer Kanugilde war durch Angela Bockholt, Robert Ecker, Guido Konrad, Andreas Scholl und Cornelia Scholl bei der Drachenboot-Weltmeisterschaft der Senioren vertreten. In der Ü-50-Klasse erreichten sie über 500 und 2000 Meter jeweils den dritten Platz.

Duisburgs Fechter gehören zu den Stammgästen bei der Ehrung. Das Team mit Udo Jacoby, Manfred Konnes und Alexander Malachow von der Eintracht sowie Jörn Ullrich vom Duisburger Fechtklub siegte bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren.

Mkrtschyan wird dreimal Europameister

Platz eins gab es gleich dreimal für Artyom Mkrtschyan. Der armenische Gewichtheber vom VfL Süd siegte bei der Senioren-Europameisterschaft im Reißen, im Stoßen und damit natürlich auch im Zweikampf. Eine erfolgreiche Kraftsportlerin ist auch die für Body-Aktiv Oberhausen startende Bärbel Pfeifer, die Deutsche Meisterin der Senioren im Kreuzheben wurde. Hubert Swiech vom PSV errang Silber bei der Judo-Weltmeisterschaft der Veteranen in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo bei den 40- bis 44-Jährigen.

Der Duisburger Ruderverein freute sich über die Erfolge seiner Mitglieder bei der Senioren-WM. Hier gab es für Sylvia Gläser Gold mit dem Achter der Altersklasse B und dem Doppelvierer der Altersklasse D sowie eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Vereinskollege Ulrich Groffy holte ebenfalls Doppelgold mit dem Doppelvierer und dem Achter der Altersklasse E sowie viermal Silber. Bertasee-Kanute Karl Brauer wurde im Einerkajak Zweiter über 500 und 1000 Meter bei der Senioren-WM; Vereinskollege Franz Frank errang zwei deutsche Seniorentitel über 200 und 1000 Meter.

Im Tischtennis holte Hartmut Wilhelm von der TTV Hamborn 2010 die deutsche Senioren-Meisterschaft im Doppel. Die Wasserballer Norbert Bande, Hans-Joachim Brückner und Norbert Schüppler vom ASCD gehörten zum deutschen Masters-Weltmeisterteam und wurden zusammen mit ihrem Klubkollegen Karl-Heinz Scholten auch wieder Deutscher Meister.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben