Jugendfußball

Eiskalte Kölner steckten Nadelstiche des MSV Duisburg weg

Engin Vural, Trainer der A-Jugend des MSV Duisburg, sah eine ordentliche Partie seiner Mannschaft gegen den 1. FC Köln.

Engin Vural, Trainer der A-Jugend des MSV Duisburg, sah eine ordentliche Partie seiner Mannschaft gegen den 1. FC Köln.

Foto: Thorsten Tillmann

Duisburg.  Der MSV Duisburg verkaufte sich in der A-Jugend-Bundesliga gegen den 1. FC Köln teuer. Trotzdem stand am Ende eine Niederlage zu Buche.

Die A-Junioren-Fußballer des MSV Duisburg haben sich im Heimspiel gegen den 1. FC Köln achtbar aus der Affäre gezogen, aber am Ende in der U-19-Bundesliga mit 1:3 (1:1) verloren.

Dabei waren die Rollen von Anfang an klar verteilt. Die Gäste aus der Domstadt machten das Spiel, während der MSV tiefstehend verteidigte und Nadelstiche setzen wollte. Nach 33 Zeigerumdrehungen fruchtete die Meidericher Strategie, als Batuhan Bayrak nach einer feinen Seitenverlagerung die Führung erzielte konnte.

Duisburg kassierte Ausgleich kurz vor der Pause

Die Kölner hatten bis dahin viel Ballbesitz, tauchten aber nur selten gefährlich vor dem von Gian-Luca Reck gehüteten MSV-Tor auf. Kurz vor dem Pausentee (43.) war es dann aber doch soweit. MSV-Trainer Engin Vural ärgerte sich über den Zeitpunkt: „Wenn aus der ersten echten Kölner Chance und dann noch zwei Minuten vor der Halbzeit ein Treffer entsteht, ist das natürlich sehr ärgerlich.“

Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel ähnlich. Köln war spielbestimmend, der MSV verteidigte gut und ließ nur Halbchancen zu. In einer Situation hatten die Meidericher sogar die erneute Führung auf dem Fuß, spielten den Konter aber nicht bis zum Ende durch. Stattdessen zeigten sich schließlich die Gäste eiskalt und kamen durch zwei Tore (70./81.) zum Sieg.

„Köln war zwar insgesamt spielbestimmend, wir haben aber wenig zugelassen. Man kann sagen, dass wir heute gegen sehr effektive Kölner, die letztlich aus drei Chancen drei Tore gemacht haben, verloren haben“, bilanzierte Engin Vural.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben