Fußball

Erster Buchholzer Sieg – Vierlinden geht in Bocholt unter

Einlaufen zum ersten Saisonsieg: Viktoria Buchholz brachte drei Punkte aus Praest mit.

Einlaufen zum ersten Saisonsieg: Viktoria Buchholz brachte drei Punkte aus Praest mit.

Foto: Konrad Flintrop / Funke Foto Services

Duisburg.  Die beiden Duisburger Teams in der Bezirksliga erlebten einen sehr unterschiedlichen Mittwochabend. Der DJK-Trainer ist nicht zufrieden.

Für die Duisburger Fußball-Bezirksligisten Viktoria Buchholz und DJK Vierlinden verlief der Mittwochspieltag sehr unterschiedlich. Während die Viktoria beim RSV Praest den ersten Saisonsieg feierte, gingen die Walsumer beim TuB Bocholt kräftig baden.

„Wir haben die Partie am Ende verdient gewonnen. Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen sind wir definitiv zufrieden“, freut sich Michael Roß, Sportlicher Leiter der Buchholzer. Beim 2:0 (0:0)-Auswärtssieg überzeugte die Viktoria über weite Strecken und kam durch einen Doppelpack von Neuzugang Pascal Schmitt (50./72.) auf die Siegerstraße. Die Vorarbeit leistete bei beiden Treffen Standardschütze Eliah Jung. In der Schlussphase verpassten es die Buchholzer, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu treiben.

Derweil musste die DJK Vierlinden den weiten Rückweg aus Bocholt ohne Punkteausbeute antreten. Gegen die zu den Topteams der Liga zählenden Gastgeber kassierte die Elf von Almir Duric eine bittere 1:5 (1:3)-Niederlage. „Die Einstellung hat nicht gestimmt. Wir haben viel zu viele Fehler gemacht“, erklärt der Trainer, dessen Team die namhaften Ausfälle schlichtweg nicht kompensieren konnte. Dennis Gieselmann glich zwischenzeitlich die Bocholter Führung aus (14.), danach klappte nicht mehr viel. DJK-Spieler Edis Fazljija musste zudem mit einer Platzwunde im Krankenhaus behandelt werden. (tiwi)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben