Eishockey

Füchse Duisburg verpflichten zwei weitere Stürmer

In der Saison 2017/18 spielte der Deutsch-Kasasche Vladimir Vaskovskiy für den Herner EV. Nun wechselt er zum EVD.

In der Saison 2017/18 spielte der Deutsch-Kasasche Vladimir Vaskovskiy für den Herner EV. Nun wechselt er zum EVD.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Duisburg.  David Bineschpayouh und Vladimir Vaskovskiy sind neu im Team des EV Duisburg. Das Testspielprogramm ist inzwischen komplett.

Der Kader des Eishockey-Regionalligisten EV Duisburg wächst weiter an – und das Vorbereitungsprogramm ist nun auch komplett. Neu im Team der Füchse sind die Stürmer David Bineschpayouh und Vladimir Vaskovskiy. „David hat schon viel Erfahrung in der Regionalliga“, sagt Dirk Schmitz, der Sportliche Leiter der Füchse, über den 27-Jährigen. Bineschpayouh wurde in Herne geboren, spielte in der Deutschen Nachwuchsliga zunächst für den Kölner EC, dann für den Krefelder EV, zu dessen Amateurmannschaft er auch in der Oberliga gehörte. Seit 2014 lief er für den Neusser EV auf, zunächst in der Oberliga West, dann in der Regionalliga. „Er hat dabei immer sehr zuverlässig gescort“, sagt Schmitz über den Angreifer, der sich vornehmlich als Vorlagengeber hervorgetan hat.

Vladimir Vaskovskiy ist ein in Deutschland noch – beinahe – unbeschriebenes Blatt. „Frank Petrozza hat ihn damals nach Herne geholt“, berichtet Schmitz. Der Kasache mit deutschem Pass lief in der Saison 2017/18 für den Oberligisten vom Gysenberg auf, nachdem er als 19-Jähriger von seinem Heimatverein HK Astana nach Deutschland gekommen war. „Danach musste er sich seinem Beruf widmen und war seither inaktiv“, so Schmitz. „Vladimir hat sich aber fitgehalten, ist ein sehr gute Skater und damit ein wirklich schneller Außenstürmer, quirlig und agil.“ Schmitz traut dem nun 22-Jährigen durchaus mehr zu: „Vladimir ist jemand, der auch Oberliga-Format hat.“ Das soll der Deutsch-Kasache nun an der Wedau unter Beweis stellen.

Testspielauftakt am 20. September

Derweil arbeiten die Füchse – wie Vereinschef Stavros Avgerinos in einem Videostatement erklärt hat – am Hygienekonzept für die Eissporthalle Duisburg. Da der Nachwuchs früher starten muss, reicht der EVD ein entsprechendes Papier auch für Wesel ein, wo die ersten Vorbereitungsspiele der Jungfüchse stattfinden sollen – darunter auch das U-20-Testspiel am 30. August gegen den EHC Troisdorf.

Das Vorbereitungsprogramm der ersten Mannschaft ist inzwischen komplett. Die zeitlich noch offenen Spiele gegen die Eisadler Dortmund sind nun terminiert: am 18. Oktober treffen beide Teams um 18.30 Uhr in Duisburg, am 25. Oktober um 19 Uhr in Dortmund aufeinander.

Die Testspiele in der Übersicht: Sonntag, 20. September, 18.30 Uhr: Krefelder EV U 23 (H); Samstag, 3. Oktober, 18.45 Uhr: Neusser EV (A); Sonntag, 4. Oktober, 17.15 Uhr: Krefelder EV U 23 (A); Freitag, 9. Oktober, 20 Uhr: Hammer Eisbären (A); Sonntag, 11. Oktober, 18.30 Uhr: Hammer Eisbären (H); Freitag, 16. Oktober, 20 Uhr: Moskitos Essen (A); Sonntag, 18. Oktober, 18.30 Uhr: Eisadler Dortmund (H); Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr: Moskitos Essen (H); Sonntag, 25. Oktober, 19 Uhr: Eisadler Dortmund (A).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben