Bezirksliga

Genc Osman Duisburg legt Protest gegen Spielverlegung ein

Gute Laune bei der Löwen-Reserve nach dem Derbysieg in Lohberg: Ersatzkeeper Dirk Remmelt (rechts) jubelte mit seinen Kollegen.

Foto: Markus Joosten

Gute Laune bei der Löwen-Reserve nach dem Derbysieg in Lohberg: Ersatzkeeper Dirk Remmelt (rechts) jubelte mit seinen Kollegen.

Duisburg.   Die Reserve von Hamborn 07 verschafft sich im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga Luft. Die TuS Mündelheim kassiert Heimniederlage.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Absage des für den Sonntag angesetzten Bezirksliga-Derbys gegen den SV Genc Osman wegen des Blitzeinschlags auf der Platzanlage am Donnerstag könnte für die Fußballer von Meiderich 06/95 noch ein Nachspiel haben. „Dass sie das Spiel absagen, ist legitim, aber dass dann am Wochenende mehrere Jugendspiele auf der Meidericher Anlage stattfinden, ist nicht okay“, sagt der Sportliche Leiter des SV, Ilyas Basol, der deshalb „Einspruch gegen die Spielverlegung beim Staffelleiter eingelegt“ hat.

Der Geschäftsführer der Meidericher, Thomas Heck, hält dagegen: „Der Elektriker von Duisburg-Sport, der am Montag die Reparaturen vornehmen wird, hat uns untersagt, die Kabinen zu nutzen. Die Jugendmannschaften sind umgezogen zum Platz gekommen.“

Fest steht, dass der Vogelheimer SV durch einen 4:0-Sieg bei Winfried Kray erst einmal mit zwei Zählern Vorsprung die Spitzenposition von Genc eingenommen hat. Der Drittplatzierte Blau-Gelb Überruhr hat durch einen 13:1-Kantersieg gegen den 1. FC Mülheim auch in Sachen Tordifferenz Tuchfühlung aufgenommen.

TuS Bergeborbeck – DJK Vierlinden 1:1 (1:1): Die gute Nachricht für Almir Duric war: Der Trainer konnte Beno Koncic nach dessen Schlaganfall morgens persönlich aus dem Krankenhaus abholen, da der Torjäger unbedingt den Kick in Bergeborbeck verfolgen wollte. Und am liebsten hätte Koncic wohl auch mitgespielt, was zur neuen Saison eventuell auch wieder möglich ist. Duric zumindest sah im Spiel beim Vorletzten „eine Offensive, die zu keiner Zeit stattgefunden hat“. Eine Einzelaktion, mit der Okan Yilmaz zum 1:1 traf, und ein Freistoß, den Niko Koncic an die Latte setzte, waren die einzigen Chancen der DJK in Essen. Die erste Offensivverstärkung für die kommende Saison steht derweil bereits fest. Von RWS Lohberg kommt Tayfun Kazkondu zur DJK.

TuS Mündelheim – Blau-Weiß Mintard 0:2 (0:1): Erneut musste die TuS eine Niederlage gegen Mintard einstecken – und wie im Hinspiel „waren wir richtig gut“, war Coach Frank Krüll mit der Leistung seines Teams zufrieden. „Spielerisch waren wir auf Augenhöhe. Wir haben aber zu wenige Chancen kreiert und durch zwei Fehlpässe die Gegentore ermöglicht.“ Zum ersten Mal am Ball war Verteidiger Niklas Leitlauf, der nach einem Wechsel vom SV Orsoy im Winter lange auf die Spielberechtigung wartete.

VfB Lohberg – Hamborn 07 II 0:2 (0:1): „So fühlt sich ein Derby-Sieg an“, jubelte Hans Herr. „Vor so vielen Zuschauern zu gewinnen, macht schon Bock. Dabei hört sich das Ergebnis gut an, es war aber eine ganz enge Kiste – und eine ganz wichtige.“ So konnte sich sein Team durch die Treffer von Domenik Czerlitzka und Muhammet Kara, der erst in der 88. Minute den Sack zumachte, auf neun Zähler von den auf dem ersten Abstiegsplatz rangierenden Lohbergern absetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik