Kreisliga A

Personalmangel! TuRa 88 Duisburg tritt nicht an

Frustriert: TuRa-Trainer Sakis Papachristos.

Frustriert: TuRa-Trainer Sakis Papachristos.

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Trainer Sakis Papachristos ist frustriert. Der Niedergang des Neudorfer Traditionsvereins TuRa 88 Duisburg beschleunigt sich.

Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga A musste die GSG Duisburg, deren Spiel ausfiel, in der Gruppe 1 die Tabellenführung an TuSpo Saarn zurückgeben. In der Gruppe 2 verteidigte der SV Genc Osman Duisburg II souverän den ersten Platz.

Derweil ging in der Gruppe 1 die Wertung der Partie zwischen dem SV Wanheim 1900 und TuRa 88 Duisburg an die Gastgeber vom Honnenpfad. Die Neudorfer traten wegen Personalmangels nicht an. Der Niedergang von TuRa 88 nimmt weiter Fahrt auf. „Mir standen nur acht Spieler zur Verfügung“, erklärte Trainer Sakis Papachristos, der aber hofft, am, nächsten Spieltag wieder genügend Leute zur Verfügung zu haben. Hilfe aus der dritten Mannschaft und aus der A-Jugend gab es nicht.

Gruppe 1: Duisburger SV 1900 II – Viktoria Buchholz 0:10 (0:3): Die Viktoria-Reserve hatte keinerlei Probleme im Südduell. Nach der Pause machten es die Buchholzer deutlich. Junk (4), Strohmann (2), Gralla (2), Mattern und Stöth (je 1) schossen die Gäste zum zweistelligen Kantersieg.

Mülheimer FC 97 II – SpVgg Meiderich 06/95 2:3 (1:0): Nach der Pause kamen die „06/95er“ besser ins Spiel. In den Schlussminuten konnten die Gäste das Spiel noch drehen. Kaiser, Kirstein und Sandfort schossen die Meidericher zum Auswärtssieg, durch den die Meidericher sich etwas von den Abstiegsrängen distanzieren.

Rheinland Hamborn – SV Duissern 4:1 (2:0): Yardim (2), Yildirim und Amissah trafen für Rheinland. Aziriu betrieb kurz vor dem Ende Ergebniskosmetik für Duissern und verkürzte auf 1:4. Zudem sah Duissern-Coach Alessandro Vergaro die Gelb-Rote Karte. Durch den Sieg hält Rheinland weiter Kontakt zur Tabellenspitze.

TuS Mündelheim – SG DJK Wanheimerort/FC Taxi 8:2 (2:2): Gleich zehn Tore bekamen die Zuschauer im Duisburger Süden zu sehen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Gastgeber auf und machte es deutlich. Kerber und Fuchs trafen für den TuS doppelt. Zudem waren Straub, Kuhn, Deck und Schneider für den Bezirksligaabsteiger. Jakobi und Philipp Kosmell (Strafstoß) trafen für die Gäste.

Außerdem spielte der 1. FC Styrum 3:0 gegen den SV Heißen und TuSpo Saarn siegte mit 3:1 gegen Croatia Mülheim. Die Partie zwischen dem TSV Bruckhausen und GSG Duisburg wurde abgesagt.

Gruppe 2: SV Genc Osman II – RWS Lohberg 4:2 (2:1): Obwohl Kemal Kilic bereits in der ersten Hälfte die Gelb-Rote Karte sah, gab sich der Tabellenführer keine Blöße. Yildirim (2), Öztürk und ein Eigentor sorgten für die Treffer der Gastgeber, die ihre Tabellenführung ausbauen konnten und nun zwei Punkte Vorsprung auf Rang zwei haben. Lohberg musste in der Schlussphase zwei Platzverweise verkraften.

Yesilyurt Möllen – MTV Union Hamborn 1:0 (0:0): Bei den Unionern ist weiter Sand im Getriebe. Durch die Niederlage bei den bis dahin punktlosen Gastgebern rutschen die Hamborner in den Abstiegskampf.

DJK Vierlinden II – FC Albania Duisburg 4:0 (1:0): Heinze (2), Yilmaz und Rybka schossen die starke DJK-Reserve zum Sieg. Während die DJK Platz vier festigte, steht Albania nur knapp über dem Strich und kommt weiter nicht in Tritt.

Eintracht Walsum – Gelb-Weiß Hamborn 6:2 (3:1): Öncel schnürte für die Walsumer bereits vor der Pause einen Dreierpack. Danach trafen Cakir (2) und Diallo für die siegreichen Gastgeber. Bei den Gelb-Weißen traf Freymann doppelt. Durch den deutlichen Heimsieg ist die Eintracht auf Platz sechs vorgerückt, während Gelb-Weiß auf Rang acht abgerutscht ist.

Außerdem spielten der TV Voerde und Glückauf Möllen 1:1. Die Partie der zweiten Mannschaft von Hamborn 07 bei Wacker Dinslaken und das Duell zwischen dem FC Dersimspor und Rhenania Hamborn sind aufgrund der starken Regenfälle ausgefallen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben