Fußball

Reserve des DSV 1900 und TuRa 88 gehen wieder unter

Trajce Palasoski musste als Trainer der Reserve des DSV 1900 die nächste deutliche Niederlage hinnehmen.

Trajce Palasoski musste als Trainer der Reserve des DSV 1900 die nächste deutliche Niederlage hinnehmen.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die beiden Duisburger Teams haben es in der Kreisliga A weiterhin schwer. In der Parallelgruppe hat die Genc-Reserve die Spitze im Blick.

Auch diesmal gaben sich die beiden Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A, TuSpo Saarn und Glückauf Möllen, keine Blöße. Am Tabellenende der Gruppe 1 stellt sich derweil die Frage: Wer aus dem Kellertrio wird am Ende die Klasse halten? Die Reserve des DSV 1900 ging gegen den SV Duissern ebenso mit 0:12 unter wie die „Zweite“ des Mülheimer FC 97 gegen TuSpo Saarn. Aber auch bei TuRa 88 Duisburg läuft es halt nur unwesentlich besser.

Gruppe 1: SV Heißen – GSG Duisburg 1:2 (0:1): Ein hart erkämpfter Sieg der favorisierten Großenbaumer durch die Tore von Sonneveld und Aldeakh. Die GSG musste aber bis zum Schluss zittern.

SG Wanheimerort/Taxi – Viktoria Buchholz II 0:2 (0:1): Die DJK steckt weiter im Tief. Van Merk und Burata sicherten Buchholz den Dreier.

Rheinland Hamborn – Wanheim 1900 1:0 (1:0): Hamborn feierte den schnellsten Sieg der Liga. Das 1:0 schoss Ay schon in der ersten Minute. Wanheim lief dem 89 Minuten erfolglos hinterher.

Duisburger SV 1900 II – SV Duissern 0:12 (0:4):Auch diesmal gab der Letzte ein trostloses Bild ab. Aufsteiger Duissern nutzte das durch die Tore von Körperich, Jalloh (je 3), Campanella (2), Wendt, Aziriu, Akdemir und Seydija aus.

1. FC Mülheim – Meiderich 06/95 5:2 (2:1): Bei ihrer Aufholjagd wurden die 06er wieder gebremst. Die Treffer von Freikamp und Zoioui reichten dem Bezirksliga-Absteiger bei weitem nicht.

TSV Bruckhausen – TuRa 88 Duisburg 5:0 (2:0): Keine Wende bei den auch diesmal wieder deutlich unterlegenen TuRanern in Sicht. So hatte der TSV keine Mühe, den Dreier durch die Tore von Kayhan (2), Shamie, Canim und Uzun einzufahren.

Gruppe 2: TV Voerde – Rhenania Hamborn 3:1 (0:0): Rhenania hielt gut mit, wurde dann nach der Pause aber doch überholt. Den Ehrentreffer für den Aufsteiger buchte Kaya.

SV Genc Osman II – MTV Union Hamborn 4:3 (2:2): Ein glücklicher Ausgang für Genc nach ausgeglichenem Spiel. Für die Gastgeber, die in Sichtweite der Spitze bleiben, trafen Öztürk (2), Yardimski und Seye, für Union Belghaus (2) und Kaspers.

DJK Vierlinden II – Yesilyurt Möllen 7:0 (4:0): Der punktlose Letzte hatte den Walsumern nichts entgegenzusetzen. Für die DJK trafen Spazier (4), Heinze Biastoch und Candar.

Hamborn 07 II – TV Jahn Hiesfeld II 1:1 (0:0): Hamborn war die bessere Mannschaft, doch zum Sieg reichte es trotz der Führung durch Rasaq (63.) nicht. Die Dinslakener glichen eine Viertelstunde später wieder aus.

1. FC Dersimspor – Eintracht Walsum 7:3 (2:1): Bis zum 4:3 nach der Pause hielt Walsum mit. Dann aber fehlte das letzte Aufbäumen, um dem Spiel noch eine Wende geben zuu können. Atik (4), Türkmen (2) und Misini waren für Dersim erfolgreich, Diallo, Walter und Wüstenberg für Walsum.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben