Triathlon

Sven Wies gewinnt den letzten Test vor Hawaii

Mit Schwung ins Wasser. Die Sportler beim 9. Triathlon des Weseler TV am Auesee.

Mit Schwung ins Wasser. Die Sportler beim 9. Triathlon des Weseler TV am Auesee.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Triathlet vom Duisburger SV 98 gewinnt den Auesee-Wettkampf in Wesel trotz starker Konkurrenz. Nun kann der große Titelkampf kommen.

Die letzte Formüberprüfung vor dem Start beim Ironman auf Hawaii ist für Triathlet Sven Wies vom Duisburger SV 98 erfolgreich verlaufen. In überlegener Manier sicherte er sich den Sieg beim Auesee-Triathlon in Wesel.

Beim Wettbewerb in der Hansestadt ging es über die Distanz von 1500 Metern im Wasser, 36 Kilometern auf dem Rad und zehn Kilometern auf der Laufstrecke. „Da noch zwei andere Hawaii-Teilnehmer an den Start gingen, war die Konkurrenz schon recht ordentlich“, so Sven Wies. Das hinderte den früheren Wasserballer aber nicht daran, in seiner Paradedisziplin dem Schwimmen, schon den Takt für das Gesamtrennen vorzugeben. Gemeinsam mit einem Kontrahenten kam er als Erster aus dem Wasser; diesen schüttelte er dann in der Wechselzone zum Rad auch noch ab.

Führung behauptet

Die Führung, die er sich hier holte, sollte Wies dann auch bis zur Ziellinie nicht mehr abgeben. „Auf dem Rad lief es anfangs etwas schleppend, da es doch auch ein wenig frisch war“, schildert er. Von Runde zu Runde lief es dann aber merklich besser, so dass der Vorsprung beim finalen Wechsel auf die Laufstrecke schon mehr als zwei Minuten betrug.

„Ich bin die ersten fünf Kilometer dann hart angelaufen und konnte dadurch meinen Vorsprung noch weiter ausbauen“, berichtet Wies. Auf der Strecke, die nach zweieinhalb Kilometern eine Wende beinhaltete, war der Abstand gegenüber den vermeintlichen Verfolgern gut erkennbar. So konnte der Duisburger auf den letzten zwei, drei Kilometern schon etwas Tempo herausnehmen, um nicht zu sehr an die wertvollen Reserven gehen zu müssen. Stattdessen schnappte er sich seinen kleinen Sohn – die Familie war zur Unterstützung mitgekommen – und lief mit diesem über die Ziellinie.

Für Sven Wies geht es nun in die finale Phase der Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt auf Hawaii. Am 12. Oktober wird er dort beim Ironman an den Start gehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben