Hockey

Zwei Teams des Club Raffelberg spielen um den Titel

CR-Trainerin Susi Wollschläger hofft auf zwei Titel.

Foto: Lars Heidrich

CR-Trainerin Susi Wollschläger hofft auf zwei Titel. Foto: Lars Heidrich

Duisburg.   Die weibliche Jugend B und die A-Mädchen treten bei der „Westdeutschen“ an. Neben dem Titel geht es um das Ticket für die Deutsche Meisterschaft.

Nachdem die weibliche Jugend A des Club Raffelberg bereits den Westdeutschen Meistertitel im Hallenhockey feiern konnte, stehen nun die Endrunden für die weibliche Jugend B und die A-Mädchen an. „Wir wollen uns in beiden Fällen natürlich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren“, sagt Jugend-Cheftrainerin Susi Wollschläger. Das ist in der Halle etwas schwieriger als auf dem Feld, da hier nur zwei statt drei Plätze vergeben werden.

In der „WJB“ hat der Club Raffelberg „eine überragende Saison gespielt, zumal wir eine sehr schwere Gruppe hatten“, betont Wollschläger. So bekamen es die Duisburgerinnen mit dem starken Team von Rot-Weiß Köln zu tun, das die Gruppe A der Regionalliga vor dem CR auch gewann. Ebenfalls Teil der Sechser-Gruppe war der Crefelder HTC, der auf dem Feld im Finale um die Deutsche Meisterschaft stand, in der Halle aber vom CR besiegt und auf Platz drei verwiesen wurde.

A-Mädchen in Leverkusen

In der Endrundengruppe trifft Raffelberg nun auf den RTHC Bayer Leverkusen (3. der Gruppe B) und den HTC Uhlenhorst Mülheim (1.). In der anderen Gruppe bekommen es Köln, Krefeld und der Düsseldorfer HC miteinander zu tun. Gespielt wird bei Uhlenhorst; es geht am Samstag um 10 Uhr mit den Gruppenspielen los; die Entscheidung fällt am Sonntag ab 15.30 Uhr.

Die A-Mädchen müssen in Leverkusen ran. Die Gruppenspiele fangen dort am Samstag um 14.30 Uhr an. Nach einer guten Saison in der Regionalliga schwächelte der CR nach starkem Start in den ersten Begegnungen der Spielzeit jedoch am letzten Spieltag und kam daher nur als Dritter der Gruppe B über die Ziellinie.

So trifft Raffelberg auf den Sieger der eigenen Gruppe, den HTC Uhlenhorst, und den Zweiten der Gruppe A, den Gladbacher HTC. In der Parallelgruppe treffen der RTHC Bayer Leverkusen, ETuF Essen und der Crefelder HTC aufeinander. Die entscheidenden Spiele beginnen am Sonntag um 11 Uhr.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik